Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Donau-Iller
Alb-Donau-Kreis
Ort89584 Ehingen (Donau)-Briel
Lage:am nö Ortsrand von Briel
Koordinaten:48.321354°, 9.653839°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Beschreibung

Anlage mit Vor- und Hauptburg, auf drei Seiten ca. 9 m breiter Zwinger mit Schalentürmen


Erhalten: Mauerspuren



Turm


Turmdaten

Bergfried aus Kalksteinbuckelquadern

Maße

Anlage ca. 60 x 100 m
Kernburg ca. 20 x 35 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Steußlingen (Stammsitz?)Erbauer
Herren von Steußlingen– nach 1387 ausgestorben
Harscherum 1387
Spital Ehingen1492

Historie

um 990 (Herren von Steußlingen)
um 1200Bau eines Bergfrieds, vermutlich Erweiterung der Burganlage
Ende 15. Jh.verfallen
1927Freilegung von Grundmauern durch den Burgenforscher Konrad Albert Koch aus Söflingen

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Neusteußlingen 
Talsteußlingen
Neu-Steußlingen
89604Schelklingen-HüttenADKSchloss4.88
Allmendingen 
Altes Schloss
89604AllmendingenADKSchloss5.36
Allmendingen 
Neues Schloss
89604AllmendingenADKSchloss5.36
Granheim 
Granheim auf der Halde
89584Ehingen (Donau)-GranheimADKverschwundene Burg6.10
Hohenjustingen 
Justingen
89601Schelklingen-HüttenADKBurgrest6.17
Ellerbacher Hof (Ehingen) 
Schlössle am Markt
89584Ehingen (Donau)ADKAdelssitz6.82
Marchtaler Hof (Ehingen)89584Ehingen (Donau)ADKAdelssitz6.91
Eberhardzell88436EberhardzellBIBESchloss6.94
Mochental89584Ehingen (Donau)-KirchenADKSchloss7.30
Bemmelbergsches Schlösschen (Schelklingen) 
Bemmelbergsches Schlösschen
Bemelberger Schlössle
Bemelbergisches Schlösschen
89601SchelklingenADKAdelshof8.23
Schelklingen 
Reußenstein Schlössle
89601SchelklingenADKAdelshof8.32
Altheim89605Altheim (bei Ehingen)ADKSchloss8.61
Hohenschelklingen 
Schelklingen
89601SchelklingenADKRuine8.64
Untermarchtal89617UntermarchtalADKSchloss9.71
Reichenstein89584Lauterach-ReichensteinADKRuine9.91

Quellen und Literatur

  • Schmitt,  Günter: Albmitte Süd. Burgenführer Schwäbische Alb 2,  Biberach 1988