© Dirk Rombach
  • © Dirk Rombach

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Südlicher Oberrhein
LandkreisBreisgau-Hochschwarzwald
Ort79853 Lenzkirch
Lage:an der B 315 am Ortsausgang von Lenzkirch in Richtung Titisee
Koordinaten:47.876102°, 8.194621°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Die relativ kleine Burganlage bestand aus aus einem Viereck-Wohnturm, dem Mauerring sowie einem Palasanbau. Reste des Wohnturms haben sich in einer Höhe von bis zu 8 m erhalten. Der Halsgraben lag an der Stelle der heutigen Bundesstraße, der ursprüngliche Zugang ist nicht mehr erhalten.


Erhalten: Reste von Ringmauer und Wohnturm


Hier bin ich

Maße

Höhe des Mauerrests ca. 8 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Urach (Dienstmannengeschlecht der Grafen von Urach)Erbauer
Graf Egon III. von Freiburg1296
von Blumenegg14./15. Jh.
Grafen von Fürstenberg1491
Gemeinde Lenzkirch1972

Historie

12./13.Jh. für die Herren von Urach (Dienstmannengeschlecht der Grafen von Urach) errichtet
1316erwähnt
1525vermutliche Zerstörung der Burg im Bauernkrieg} die Burg diente seitdem als Steinbruch
1995/96Sanierung der Mauerreste durch den Schwarzwaldverein Lenzkirch

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Friedenweiler79877FriedenweilerBHSchloss6.48
Neu-Blumberg 
Räuberschlössle
79843Löffingen-GöschweilerBHBurgrest8.24

Quellen und Literatur

  • Haderer,  Manfred-G.: Reste der Burg Urach fest im Blick, in: Badische Zeitung, 9. November 2012 2012
  • Miller,  Dr. Max /  Taddey,   Gerhard (Hrsg.): Baden-Württemberg. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 6,  Stuttgart 1980
  • Schuster,  Eduard: Die Burgen und Schlösser Badens (3 Bände) 2002