Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Mittlerer Oberrhein
Region:Mittlerer Oberrhein
LandkreisKarlsruhe
Ort76275 Ettlingen
Adresse:Schlossplatz 3
Lage:im sw Teil der Altstadt
Koordinaten:48.94018°, 8.405576°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Geschlossene, dreigeschossige Vierflügelanlage um einen annähernd symmetrischen Innenhof, Südtrakt mit vier Ecktürmen, aus einer Burg hervorgegangen, Elemente der Renaissance und des Barock

Ettlingen war ursprünglich Besitz des Klosters Weißenburg im Elsass. In der sö Ecke der Anlage ist der ehemalige Bergfried bis unter das Schlossdach erhalten

Park/Garten
bescheidene Reste des Schlossparks erhalten


Turm


Hoher Turm

In der SO-Ecke des Innhofs verbauter Rest des Bergfrieds.
Form:quadratisch
Höhe:19.40 m
Höhe des Eingangs:11,20 m
Mauerstärke:2.70 m

Kapelle

Patrozinium:St. Johann Nepomuk
Schlosskapelle St. Johann Nepomuk, 1732/33 nach Plänen von Johann Michael Ludwig Rohrer in die NO-Ecke eingefügt, zweigeschossiger Kapellenraum, Deckengemälde von Cosmas Damian Asam von 1732, nach 1948 Restaurierung der Schlosskapelle (heutiger Asamsaal)


Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Markgrafen von Baden1219
Stadt Ettlingen1912

Historie

12./13.Jh.erbaut
nach 1219Ausbau unter den Markgrafen von Baden
1546–1548Ausbau zum Renaissanceschloss
1557zerstört
1612Bau des Nordflügels
1689im Pfälzischer Erbfolgekrieg ausgebrannt
1728–1733barocker Ausbau unter der Markgräfin Sibylla Augusta nach Plänen des Hofbaumeisters Johann Michael Ludwig Rohrer
ab 1812Nutzung als Militärhospital und Uniformarsenal
ab 1871Nutzung als preußische Unteroffiziersschule
1977–1979restauriert

Quellen und Literatur

  • Huth, Silvia / Frust,  Manfred: Schlösser am Oberrhein,  Tübingen 2008
  • Miller, Dr. Max / Taddey,  Gerhard (Hrsg.): Baden-Württemberg. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 6,  Stuttgart 1980
  • Willig, Wolfgang: Landadel-Schlösser in Baden-Württemberg,  Balingen 2010
  • Zimdars, Dagmar (Bearb.): Baden-Württemberg I: Die Regierungsbezirke Stuttgart und Karlsruhe. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 1993

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
EttlingenEttlingenStadtbefestigung0.22
RüppurrKarlsruhe-RüppurrSchlossrest4.37
ScheibenhardtKarlsruhe-Beiertheim-BulachJagdschloss4.56
WolfartsweierBad Wurzach-Wolfartsweilerverschwundene Burg5.23
HohenwettersbachKarlsruhe-HohenwettersbachHerrenhaus5.88
Gottesau 
Gottesaue
Karlsruhe-GottesaueSchloss7.33
Amalienschlösschen (Karlsruhe) 
Amalienschlösschen
Erbprinzenschlösschen
Markgräfliches Gartenpalais
Karlsruheverschwundenes Schloss7.34
Karlsruhe 
Erbgroßherzogliches Palais
KarlsruhePalais7.35
Markgräfliches Palais (Karlsruhe) 
Markgräfliches Palais
KarlsruhePalais7.40
Fürstenbergisches Palais (Karlsruhe) 
Fürstenbergisches Palais
Karlsruheverschwundenes Palais7.59
Langensteinbach 
Sankt Barbara
Karlsbad-LangensteinbachKirchenruine7.65
Langensteinbach 
Römerturm
Karlsbad-LangensteinbachBurgrest7.70
Palais Prinz Max (Karlsruhe) 
Palais Prinz Max
Prinz-Max-Palais
Palais Schmieder
KarlsruhePalais7.93
Schwedenpalais (Karlsruhe) 
Schwedenpalais
KarlsruhePalais7.95
DurlachKarlsruhe-DurlachStadtbefestigung8.07
KarlsruheKarlsruheSchloss8.11
Fasanenschlösschen (Karlsruhe) 
Fasanenschlösschen
Fasanengarten-Schlösschen
KarlsruheLustschloss8.16
Karlsburg 
Durlach
Karlsruhe-DurlachSchlossrest8.20
Üxküllsches Palais (Durlach) 
Üxküllsches Palais
Karlsruhe-DurlachPalais8.23
Durlach 
Turmberg
Hohenberg
Karlsruhe-DurlachRuine8.59
WaldenfelsMalschBurgrest9.55
Augustenburg 
Hohes Haus
Karlsruhe-GrötzingenSchloss9.74

Eintrag kommentieren