alle Bilder © Harald Fliegel

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Neckar-Alb
LandkreisReutlingen
Ort72531 Hohenstein-Oberstetten
Lage:auf einem Umlaufberg über Hohenstein
Koordinaten:48.340225°, 9.341489°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Anlage mit Vor- und Kernburg, mit Turm als dominierendem Element der Kernburg, SO-Ecke des Turms erhalten
Die Burg Hohenstein wird in der Zwiefalter Chronik erstmals um 1100 erwähnt. Die Hohensteiner waren reiche Adlige im Hochmittelalter. Von der Burg aus wurde verwaltet, regiert, Steuern erhoben und Recht gesprochen. Die überregionale Bedeutung zeigte sich auch an den Hoffesten, an denen zweimal Markgrafen von Baden teilnahmen. 1438 war die Burg schon nicht mehr bewohnt.

Erhalten: Bergfried, Umfassungsmauern


Hier bin ich

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von HohensteinErbauer
Grafen von Zollern
Kaib von Hohenstein
Wolf Speth zu Schülzburg1465
Kloster 'Zwiefalten1497–1803
Johannes Schwörer1813
Herzog Wilhelm von Württemberg1904
Gemeinde Hohenstein1981 Kauf

Historie

12.Jh. für die Herren von Hohenstein errichtet
um 1200erwähnt
um 1300Umbau und Erweiterung der Burg
nach 1408verfallen
1983–1985Durchführung umfangreicher Sicherungsarbeiten

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Ödenburg 
Oberstetten
72531Hohenstein-OberstettenREUTBurgrest1.21
Steinhilben72818Trochtelfingen-SteinhilbenREUTBurgrest5.55
Eglingen72531Hohenstein-EglingenREUTSchloss6.22
Baldelau72532Gomadingen-WasserstettenREUTverschwundene Burg6.58
Blankenstein72532Gomadingen-WasserstettenREUTRuine6.68
Haideck72818TrochtelfingenREUTBurgrest6.96
Ehestetten72534Hayingen-EhestettenREUTSchloss7.20
Grafeneck72532Gomadingen-DapfenREUTteilweise erhaltenes Schloss7.26
Grafeneck72532Gomadingen-DapfenREUTverschwundenes Lustschloss7.26
Trochtelfingen 
Alte Burg
72818TrochtelfingenREUTBurgrest7.53
Trochtelfingen 
Hoher Turm
72818TrochtelfingenREUTStadtbefestigung8.02
Werdenberg72818TrochtelfingenREUTSchloss8.19
Granheim89584Ehingen (Donau)-GranheimADKSchloss8.72
Alter Lichtenstein 
Alt-Lichtenstein
72805LichtensteinREUTBurgrest9.29
Lichtenstein72805LichtensteinREUTSchloss9.58
Hielock72818Trochtelfingen-MägerkingenREUTBurgrest9.98

Quellen und Literatur

  • Bizer,  Christoph /  Götz,   Rolf /  Pfefferkorn,   Wilfried /  Schmidt,   Erhard: Burgruine Hohenstein, Gemeinde Hohenstein (Hrsg.) 1987
  • Schmitt,  Günter: Albmitte Süd. Burgenführer Schwäbische Alb 2,  Biberach 1988