• Bild 2: Lithographie von 1830
    Bild 5: Ansicht um 1820

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Schwaben
LandkreisOstallgäu
Ort87645 Schwangau-Hohenschwangau
Adresse:Alpseestraße 12
Lage:am Fuße der Allgäuer Alpen in unmittelbarer Nachbarschaft zu Schloss Neuschwanstein
Koordinaten:47.555603°, 10.735691°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Neugotisch überformte viergeschosisge Anlage, drei Rundtürme mit polygonalen Aufbauten, dreigeschossiger Torbau


Kapelle

Hauskapelle im SO-Turm

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von SchwangauErbauer
Ritter von Schwangaubis 1535
Patrizier Johann Baumgartner1535
Kronprinz Maximilian1832
Wittelsbacher Ausgleichsfonds1923

Historie

1090 (Herren von Schwangau)
1363 („Synwln Turm“)
1523baufällig
1535/38durch den italienischen Baumeister Lucio de Spari in italienischer Manier ausgebaut
1809beschädigt
1820auf Abbruch verkauft
1832–37durch Kronprinz Maximilian von Bayern im historisierenden Stil wiederaufgebaut (Domenico Quaglio)
1838Anbau des SW-Turmes (Josef Daniel Ohlmüller)

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Neuschwanstein 
Neu-Hohenschwangau
Schwangau-HohenschwangauSchloss1.05
BullachbergSchwangau-AlterschrofenSchloss1.30
Schwangau 
Hornburggipfel
SchwangauWallburg2.86
FüssenFüssenStadtbefestigung2.95
Füssen 
Hohes Schloss
FüssenSchloss3.03
Loch 
Foramen
PinswangBurgrest4.54
HopfenFüssen-Hopfen am SeeBurgrest7.75
Vils 
Pfleghaus
VilsAnsitz8.00
Vilsegg 
Vilseck
VilsRuine8.19
Am HörnleRoßhaupten-ZwieselbergWallburg9.20

Quellen und Literatur

  • Haasen,  Gisela: Hohenschwangau,  München 1998
  • Kreisel,  Heinrich: Schloss Hohenschwangau 1981
  • Staatliche Lotterieverwaltung (Hrsg.): Hohenschwangau - seine bewegte Geschichte, in: Spiel mit Nummer 29, S. 4-5 1998