© Dirk Rombach
  • © Dirk Rombach

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Schwarzwald-Baar-Heuberg
Schwarzwald-Baar-Kreis
Ort78126 Königsfeld-Burgberg
Adresse:Weilerstraße 2
Lage:im Ortskern
Koordinaten:48.151825°, 8.444425°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Beschreibung

Die Herren von Burgberg waren Dienstmannen der Herren von Falkenstein und von Zimmern. Der nicht mehr in voller Höhe erhaltene Buckelquaderturm ist letzter Rest der ehemaligen Wasserburg. Der rundbogige Eingang befindet sich in 6 m Höhe. Der Turm diente auch als Gefängnis und Bierkeller, heute ist er jedoch ungenutzt. Ungefähr 300 m hangaufwärts befindet sich die Ruine Weiberzahn, deren Geschichte eng mit der Geschichte der Burg Burgberg verbunden ist.

Erhalten: Bergfried, Mauerreste



Turm


Turmdaten

Höhe:15 m
Grundfläche:ca. 8 x 8 m
Höhe des Eingangs:6 m
Mauerstärke:1,8 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von BurgbergErbauer
Württemberg1472

Historie

1116 (Burgkhard von Burgberg)
13. Jh.Errichtung eines Neubaus
1519Zerstörung der Burg durch die Rottweiler
1618/48im Dreißigjährigen Krieg zerstört
1645die oberen Stockwerke des Turms sind noch bewohnt

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Waldau78126KönigsfeldSBKRuine2.29
Ramstein79331TennenbronnROTTBurgrest6.14
Berneck 
Tischneck
78713Schramberg-TischneckROTTRuine7.09
Falkenstein 
Ober- und Unterfalkenstein
78713SchrambergROTTRuine8.28
Kirneck 
Kirnegg
Kürneck
Kürnach
Salvest
78089Villingen-SchwenningenSBKRuine9.42
Hohenschramberg 
Schramberg
Nippenburg
78713SchrambergROTTRuine9.53
Schramberg78713SchrambergROTTSchloss9.63

Quellen und Literatur

  • Hauptmann,  Arthur: Burgen einst und jetzt 2 1987
  • Himmelein,  Volker: Burgen und Schlösser im Schwarzwald,  Leinfelden-Echterdingen 1985
  • Miller,  Dr. Max /  Taddey,   Gerhard (Hrsg.): Baden-Württemberg. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 6,  Stuttgart 1980
  • Schuster,  Eduard: Die Burgen und Schlösser Badens (3 Bände) 2002