Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Neckar-Alb
Zollernalbkreis
Ort72461 Albstadt-Tailfingen
Lage:auf der vorspringenden Ecke eines in das Weilertal einmündenen Seitentales
Koordinaten:48.270476°, 9.054911°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Kleine Anlage mit fünfeckigem Wohnturm in der Kernburg, Kernburg von bogenförmigen Abschnittsgraben umzogen, Vorburg mit Schuttriegel eines rechteckigen Gebäudes?

Erhaltengeringe Mauerreste, Wall, Graben


Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von WeilersburgErbauer
Wildmann von Weilersburg1393
Stadt Albstadt

Historie

um 1100 für die Herren von Weilersburg errichtet
1113 (Burgsiedlung Weiler)
um 1350 (Heinrich von Weilersburg)
um 1400Aufgabe der Burg

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Hohenjungingen 
Jungingen
Affenschmalz
JungingenBurgrest5.50
HochwachtBurladingenBurgrest5.61
Falken 
Großer und Kleiner Falken
Große und Kleine Falkenburg
BurladingenBurgrest6.02
Ringelstein 
Ringingen
Aloisschlössle
Burladingen-RingingenRuine6.15
BallmertshofenDischingen-BallmertshofenSchloss6.78
Hohenringingen 
Nähburg
Burladingen-RingingenRuine6.88
FriedrichstalHechingen-Bollverschwundenes Jagdschloss6.92
WildentierbergAlbstadt-MargrethausenBurgrest7.27
Hasenfratz 
Fratzenhas
Burladingen-GauselfingenRuine7.57
ZellHechingen-Bollverschwundene Burg7.60
Leckstein 
Lägstein
Lechstein
Reckstein
Burladingen-GauselfingenRuine7.63
HohenzollernBisingenSchloss8.71
Stauffenberg 
Stauffenberg
Staufenberg
Albstadt-LautlingenSchloss9.38
Schalksburg 
Oitringen
StraßbergRuine9.56
Neufra 
Speth’sches Schlössle
NeufraSchloss9.64

Quellen und Literatur

  • Bizer, Christoph / Götz,  Rolf: Vergessene Burgen der Schwäbischen Alb,  Leinfelden-Echterdingen 1989
  • Meyer, Jürgen: Rittersitze, Festungen und Felsennester in der Region Alb-Donau,  Reutlingen 2014
  • Schmitt, Günter: Burgen, Schlösser und Ruinen im Zollernalbkreis,  Ostfildern 2007
  • Schmitt, Günter: Westalb. Burgenführer Schwäbische Alb 5,  Biberach 1993