• Bild 2: Merian-Stich von 1606

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Hessen
Bezirk:Giessen
Lahn-Dill-Kreis
Ort35586 Wetzlar-Hermannstein
Adresse:Burgstraße 11
Lage:ca. 3000 m nördlich der Stadt Wetzlar oberhalb Hermannstein am Abhang des Schwarzenberges
Koordinaten:50.57951°, 8.494335°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Gotischer Wohnturm auf trapezförmigem Grundriss, spätgotischer Wohnbau am Fuß des Felsens
Vor der Burg liegt eine neuerer Gutshof aus dem 15.-19.Jahrhundert.

ErhaltenWohnturm, Wohnbau


Turm


Turmdaten

Höhe:14 m
Grundfläche:12,5 x 15 m
Mauerstärke:2,5 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Landgraf Hermann von Hessenals Erbauer
Johann Schenk zu Schweinsberg1481 als Lehen
Familie Schenck zu Schweinsberg und Hermannstein

Historie

1373-1379erbaut
1483Bau der Unterburg durch (Hans Jakob von Ettlingen)
um 1780verfallen
nach 1965restauriert

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
HermannsteinWetzlar-HermannsteinGutshaus0.05
WetzlarWetzlarStadtbefestigung2.52
Wetzlar 
Deutschordenshof
WetzlarHerrenhaus2.77
Garbenheimer Warte 
Bismarckturm
WetzlarWarte2.83
Palais Papius (Wetzlar) 
Palais Papius
WetzlarPalais2.97
Kalsmunt 
Calsmund
WetzlarRuine3.35
MagdalenenhausenWetzlarHerrenhaus5.15
Theutbirg 
Theutbirg-Basilika
Teutbirg
Wetzlar-NaubornKirchenrest6.90
KönigsbergBiebertal-KönigsbergSchlossrest7.52
EhringshausenEhringshausenWehrkirche8.20
HohensolmsHohenahr-HohensolmsSchloss8.48
Schmitte 
Hof Schmitte
Biebertal-Rodheim-BieberHerrenhaus8.64
Vetzberg 
Bodenberg
Biebertal-VetzbergRuine9.79

Quellen und Literatur

  • Friedhoff, Jens: Burg Hermannstein bei Wetzlar - Beobachtungen zu Geschichte und Baugestalt, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.), in: Zeitschrift Burgen und Schlösser 99/I, S. 11,  Braubach/Rhein 1999
  • Knappe, Rudolf: Mittelalterliche Burgen in Hessen,  Gudensberg-Gleichen 1995

Eintrag kommentieren