Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Schwaben
LandkreisDonau-Ries
Ort86753 Möttingen-Lierheim
Adresse:Lierheim 33
Koordinaten:48.810866°, 10.602247°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

dreigeschossiger Bau mit Krüppelwalmdach, Ringmauer mit Schießscharten und runden Wächtertürmchen, Reste der alten Burg sind in den nördlichen Grundmauern erhalten
Im Besitz der Familie Gerlinger wurde das Schloss von Grund auf renoviert.


Reliefansicht im BayernAtlas



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von LierheimErbauer
Grafen von Oettingen1427–1454
Amalie von Mittelburg und ihre Söhne1454 Kauf vpon Graf Wilhelm von Oettingen
Herren von Hürnheim–Haheltingenum 1495
Reichstadt Nördlingen1541–1740
Deutscher Orden1740–1804
Fürst Ludwig zu Oettingen–Wallerstein1835
Müllermeister Johann Georg Meyer1874 Kauf
Familie Meyerbis 1971
Gisela und Dietrich Gerlinger1971 Kauf

Historie

Mitte 12.Jh. für die Herren von Lierheim errichtet
1140 (Herren von Lierheim)
15. Jh.zerstört
1454umgebaut
1579–1584umgebaut und erweitert (Nördlinger Baumeister Wolfgang Walberger)
1606Bau des östlichen Haupttors
1612–1614Bau des Torturms
1758–1762durchgreifende Umgestaltung und Erweiterung für den Deutschen Orden (Baumeister Matthias Binder)
um 1875Abbruch des Brückenturms im Innenhof
1971Beginn von Sanierungsarbeiten

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Tiergarten86753Möttingen-TiergartenDRverschwundenes Lustschloss1.94
Alerheim86733AlerheimDRRuine2.86
Alerheim 
Schlossberg
86733AlerheimDRWallburg2.93
Rollenberg86655Harburg-HoppingenDRWallburg3.21
Burgberg86655Harburg-HeroldingenDRWallburg4.12
Hohenaltheim86745HohenaltheimDRSchloss5.64
Hohenaltheim 
Sankt Johannes
Straußenhof
86745HohenaltheimDRKirchhofbefestigung5.77
Reimlingen86756Nördlingen-ReimlingenDRSchloss6.43
Harburg86655Harburg (Schwaben)DRBurg6.85
Harburg86655Harburg (Schwaben)DRStadtbefestigung7.09
Thurneck86751Mönchsdeggingen-ThurneckDRBurgrest7.37
Thurneck86751Mönchsdeggingen-ThurneckDRverschwundenes Jagdschloss7.41
Burgmagerbein86657Bissingen-BurgmagerbeinDILLverschwundene Burg7.54
Altenberg 
Altenburg
89428Syrgenstein-AltenbergDILLSchloss7.69
Mauren 
Schlossberg
Schlössleinsberg
86655Harburg-MaurenDRverschwundene Burg7.90
Niederhaus 
Hurnheim
86739Ederheim-HürnheimDRRuine8.09
Wellwart 
Wöllwarth
86655HarburgDRverschwundene Burg8.48
Löpsingen 
Sankt Michael
86720Nördlingen-LöpsingenDRKirchhofbefestigung8.70
Hochhaus86739Ederheim-HürnheimDRRuine8.86
Huisheim 
Sankt Vitus
86685HuisheimDRKirchhofbefestigung8.92
Gosheim86685Huisheim-GosheimDRSchloss8.92
Hagburg86739Ederheim-HürnheimDRWallburg9.14
Stillnau86657Bissingen-StillnauDILLKirchhofbefestigung9.25
Göllingen86657Bissingen-GöllingenDILLverschwundene Wasserburg9.31
Nördlingen86720NördlingenDRStadtbefestigung9.37
Hohenburg86657Bissingen-FronhofenDILLRuine9.43
Bollstadt86735Amerdingen-BollstadtDRverschwundenes Schloss9.51
Kleinerdlingen 
Johanniterschloss
86720Nördlingen-KleinerdlingenDRteilweise erhaltenes Wasserschloss9.79

Quellen und Literatur

  • Sponsel,  Wilfried: Burgen, Schlösser und Residenzen in Bayerisch-Schwaben 2006