Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Schwaben
LandkreisDonau-Ries
Ort86609 Donauwörth
Lage:im Bereich des Mangoldfelsens
Koordinaten:48.720315°, 10.780168°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Erhaltenspärliche Mauerreste
Herkunft des NamensNach Mangold von Werd.

Reliefansicht im BayernAtlas



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von MangoldsteinErbauer
Edelherren von WerdStammsitz

Historie

10.Jh? für die Herren von Mangoldstein errichtet
1030erwähnt
um 1180/1200Errichtung der zweiten Umfassungsmauer
1301durch Albrecht I. von Österreich zerstört
1818Abbruch der letzten Reste
Mai 1945Zerstörung von Mauerresten bei einem Luftangriff
2009–10Rettungsgrabungen

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
DonauwörthDonauwörthStadtbefestigung0.24
Rauhe Bürg 
Eulenberg
Harburg-Ebermergenverschwundene Burg5.42
DonaumünsterTapfheim-DonaumünsterSchloss6.78
Genderkingen 
Kaisheimer Sommerschloss
GenderkingenSchloss7.41
GraisbachMarxheim-Graisbachteilweise erhaltene Burg7.94
Wellwart 
Wöllwarth
Harburgverschwundene Burg8.27
Mauren 
Schlossberg
Schlössleinsberg
Harburg-Maurenverschwundene Burg8.65
OberndorfOberndorfSchloss8.80
TapfheimTapfheimSchloss8.87
Belzheim 
Deutschordensschloss
Ehingen am Ries-BelzheimSchloss9.43
HarburgHarburg (Schwaben)Stadtbefestigung9.80
HarburgHarburg (Schwaben)Burg9.93

Quellen und Literatur

  • Bosl,  Dr. Karl (Hrsg.): Bayern. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 7,  Stuttgart 1981
  • Czysz,  Wolfgang: Ausgrabungen auf Burg Mangoldstein in Donauwörth, in: Das archäologische Jahr in Bayern 2010, S. 128ff,  Stuttgart 2011
  • Czysz,  Wolfgang: Burg Mangoldstein in Donauwörth: Archäologie und Geschichte 2011
  • Czysz,  Wolfgang: Die Burg des "getreuen Manigoldus" in Donauwörth, in: Denkmalpflege Informationen Nr. 148 März 2011, S. 16ff 2011