Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Hessen
Bezirk:Kassel
LandkreisKassel
Ort34289 Zierenberg-Laar
Lage:ca. 2000 m nördlich von Zierenberg auf der Randhöhe des Warmetals
Koordinaten:51.390808°, 9.307785°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Anlage mit weitläufigen Wallgräben, ehemalige Doppelburg
Dicht nw der Hauptburg liegen Reste einer kleineren Burg, dem sogenannten Groppeschloss.

ErhaltenTeil des Bergfrieds, Fundament eines weiteren Rundturmes, Ring- und Stützmauerreste, Halsgraben
Historische FunktionDie Burganlage diente dem Schutz der alten Hochstraße, einer wichtigen Handelsstraße, die von Kassel kommend, über Weimar, ö des Schreckenberges und des Schartenberges verlief.


Turm


Turmdaten

Form:rund
Höhe:25 m
Außendurchmesser:10,5 m
Mauerstärke:3,5 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Schartenberg
Erzbischöfe von Mainz1124
Landgraf Heinrich I. von Hessen1294
Groppe von Gudenberg

Historie

1124 (Übergabe der Burg durch Graf Volkhold von der Malsburg an den Erzbischof von Mainz)
ab 1383hessischer Amtssitz
um 1518bereits unbewohnt

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Gudenberg 
Großer Gudenberg
ZierenbergBurgrest3.70
Gudenberg 
Kleiner Gudenberg
ZierenbergBurgrest3.74
MalsburgZierenberg-HohenbornRuine3.98
BlumensteinZierenbergverschwundene Burg4.08
BodenhausenHabichtswald-EhlenHerrenhaus5.99
SchachtenGrebenstein-SchachtenHerrenhaus6.90
Ehlener Warte 
Höllepott
Habichtswald-EhlenWarte6.92
WilhelmsthalCaldenSchloss7.50
HasungenZierenberg-BurghasungenRuine7.84
Grebenstein 
Grevenstein
Grafenstein
Greuensteyn
GrebensteinRuine9.36
BurguffelnGrebenstein-BurguffelnBurgrest9.47
HelfenbergWolfhagenverschwundene Burg9.64
GrebensteinGrebensteinStadtbefestigung9.66
Rodersen 
Roderikessen
WolfhagenBurgrest9.91

Quellen und Literatur

  • Knappe,  Rudolf: Mittelalterliche Burgen in Hessen,  Gudensberg-Gleichen 1995
  • Landesamt für Denkmalpflege Hessen (Bearb.),  : Stadt und Landkreis Kassel. Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland 7,  Stuttgart 1986