• Public Domain

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Schwaben
LandkreisOstallgäu
Ort87629 Füssen-Weißensee-Oberdeusch
Lage:sö an Oberdeusch
Koordinaten:47.59403°, 10.59991°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Reste des Burghügels, von Graben umgeben

ErhaltenBurghügel, Graben, Gedenkstein


Maße

Brunnentiefe ca. 18 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Hessen im Teuschals Erbauer
Herren von Teuschbis 1401
Kloster St. Mang in Füssen1401 Kauf

Historie

vor 1300erbaut
1401 (Edle von Tuschlin)
1499als baufällig bezeichnet und anschließend wieder aufgebaut
1567letzte Erwähnung
17. Jh.Abbruch des Gebäudes

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
GschriftEisenberg-Gschriftverschwundene Burg0.81
EisenbergEisenberg-ZellRuine2.22
Hohenfreyberg 
Hohenfreiberg
Hohen-Freyberg
Eisenberg-ZellRuine2.38
FalkensteinPfrontenRuine2.82
WeizernEisenberg-WeizernSchloss2.86
HopferauHopferauSchloss3.32
Vilsegg 
Vilseck
VilsRuine4.61
Vils 
Pfleghaus
VilsAnsitz5.56
HopfenFüssen-Hopfen am SeeBurgrest5.70
NesselburgNesselwangRuine7.56
Burk 
Seeg
Seeg-Burkverschwundene Burg7.58
Loch 
Foramen
PinswangBurgrest7.63
Füssen 
Hohes Schloss
FüssenSchloss8.02
FüssenFüssenStadtbefestigung8.10
Rückholz 
Neues Schloss
RückholzSchloss8.42
Am HörnleRoßhaupten-ZwieselbergWallburg8.75

Quellen und Literatur

  • Habel, Heinrich / Himen (Bearb.),  Helga: Denkmäler in Bayern - Ensembles, Baudenkmäler, Archäologische Geländedenkmäler: Band VII. Schwaben, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (Hrsg.),  München 1985
  • Petzet, Michael: Stadt und Landkreis Füssen. Bayerische Kunstdenkmale 8,  München 1960

Eintrag kommentieren