Jagdschloss


© www.saarlandbilder.net - Andreas Rockstein

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Mecklenburg-Vorpommern
LandkreisVorpommern-Rügen
Ort18586 Lancken-Granitz
Lage:auf dem 109 m hohen Tempelberg im SO Rügens im Waldgebiet Granitz

Beschreibung


Kastellartiger Bau mit vier runden Ecktürmen und 38 m hohen Mittelturm im ehemligen Lichthof

Historie

1726 (als barockes Jagdhaus)durch Fürsten von Putbus erbaut
1836–1851Errichtung eines Neubausr Fürst Wilhelm Malte I. von Putbus (Architekt Johann Gottfried Steinmeyer)
1844Einbau des Aussichtsturms nach einem Entwurf von Karl_Friedrich_Schinkel
1900–44Museum
seit 1963wieder Nutzung als Museum
1982–2010Sanierungsarbeiten

Besitzer

Familie von Putbusbis 1945

Literatur

Literatur zum Objekt

Feist, Peter:

Jagdschloss Granitz. Der Historische Ort 6,  Berlin 1995

Kramer, Heike:

Jagdschloss Granitz,  Schwerin 2010

Sobotka, Bruno J. (Hrsg.):

Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Mecklenburg-Vorpommern,  Stuttgart 1993

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Bock, Sabine /  Helms,  Thomas:

Schlösser und Herrenhäuser auf Rügen. 1993

Matuschat, Jörg:

Gutshäuser und Schlösser auf der Insel Rügen. 2010

Noatnick, Claudia:

Vom Gutshaus zur Schule, in: Ostsee-Zeitung, 29. April 2016. 2016

Galerie

© www.saarlandbilder.net - Andreas RocksteinLithographie von Alexander Duncker