Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Niedersachsen
Bezirk:Braunschweig
LandkreisHelmstedt
Ort38364 Schöningen-Esbeck
Lage:im NW des Dorfes
Koordinaten:52.160932°, 10.959812°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Ursprünglich mittelalterliche Niederungsburg, annähernd kreisrunde Anlage, zweiflügeliger Wohnbau und Wirtschaftsgebäude, dreigeschossiger Ostlfügel mit Hofdurchfahrt, dreigeschossiger Nordflügel aus Fachwerk, neugotischer polygonaler Treppenturm an der östlichen Hauptfassade



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von EsbeckErbauer
Bischöfe von Halberstadt1260 durch Kauf
Herren von Esbeck
Herren von der Asseburg1322 als Lehen
von Jerxheim
Stadt Braunschweig
Familie von Hoym1445–1838
Familie Proetzel1838 Kauf
Heiko Proetzel

Historie

12.Jh? für die Herren von Esbeck errichtet
1137erwähnt
1550Durchführung von Aus-/Umbauten
1709aufgestrockt
Mitte 18. Jh.Neubau des Haupthauses
1829Anbau des Westflügels
1869abgebrannt
nach 1869erneuert
1907/09aufgestockt

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
SchöningenSchöningenSchloss2.31
ElmsburgSchöningenBefestigungsrest3.33
Warberg 
Neue Burg
WarbergBurg3.88
Warberg 
Alte Burg
Alt-Warberg
Warburg
WarbergBurgrest4.22
HötenslebenHötenslebenBurgrest5.89
SommerschenburgSommersdorf-SommerschenburgSchloss9.52
JerxheimJerxheimBurgrest9.75

Quellen und Literatur

  • Arnhold,  Elmar /  Kotyrba,   Sándor: Adelssitze im Braunschweiger Land,  Braunschweig 2012
  • Braunschweigische Landschaft e.V. (Hrsg.): Kulturdenkmale im Landkreis Helmstedt 2007
  • Schultz,  Hans Adolf: Burgen und Schlösser des Braunschweiger Landes,  Braunschweig 1984
  • Schwarz,  Dr. Gesine: Die Rittersitze des alten Landes Braunschweig 2008
  • Weiß,  Gerd (Bearb.): Bremen Niedersachsen. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 1992