• Bild 1: Public Domain
    Bild 2: Ansicht aus dem Codex Welser, um 1723

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
Städteregion Aachen
Ort52249 Eschweiler-Laurenzberg
Koordinaten:50.855167°, 6.241822°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Romanischer Wohnturm, später Ausbau zur Wasserburg mit dreiflügeliger Vorburg- und Hauptburg, dreigeschossiger Bruchsteinbau

Erhaltennichts

Kapelle

Patrozinium:St. Pankratius
Die Burgkapelle wurde 1481 urkundlich erwähnt. Sie existierte bereits im 19.Jh. nicht mehr.

Maße

Vorburg ca. 36 x 54 m
Herrenhaus ca. 16 x 10,5 m, Mauerstärke ca. 1,2 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Erzstift Köln1188 Kauf
Grafen von Jülichals Lehen
Familie Mangelmann1598
Familie von LawickEnde 17. Jh.
Familie von Portmann
Familie Vossen1808
Familie Vinken1896

Historie

11.Jh.erbaut
1188 („castrum Lureke“)
1607Errichtung eines neuen Wohnhauses
1961–1962Durchführung von Notgrabungen
1963/64für den Braunkohletagebau Zukunft-West abgebrochen

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Laurenzberg 
Ten Bergen
Siegersburg
Schwalmersburg
Eschweiler-Laurenzbergverschwundene Wasserburg1.22
Kinzweiler 
Untere Burg
Eschweiler-Kinzweilerteilweise erhaltene Wasserburg1.29
NothbergEschweiler-NothbergRuine1.31
Drimborn 
Drimbornshof
Eschweiler-DürwißHerrenhaus2.84
Broicher Hof (Dürwiß) 
Dürwisser Hof
Eschweiler-DürwißHerrenhaus2.89
SimonskallHürtgenwaldWasserburg3.19
EschweilerEschweilerBurgrest4.43
Hirsch 
Türmchen
Aachen-LaurensbergBurg5.00
Rötgen 
Röthgen
Eschweiler-Röthgenteilweise erhaltene Wasserburg5.12
KellersbergAlsdorf-Kellersbergverschwundene Wasserburg5.42
DürboslarAldenhoven-DürboslarWasserburg5.78
AlsdorfAlsdorfSchloss6.13
FlamersheimEuskirchen-FlamersheimBurg6.23
Palant 
Palandt
Eschweiler-WeisweilerBurgrest6.49
Ottenfelder Hof 
Ottenfeld
Alsdorf-OttenfeldSchloss7.16
BaesweilerBaesweilerBurg7.20
Frenz 
Frenzer Burg
Inden-FrenzSchlossrest7.69
EngelsdorfAldenhoven-EngelsdorfWasserburg7.89
MerberichLangerweheGutshaus8.23
Merödgen 
Roethgen
Inden-Lucherbergteilweise erhaltene Wasserburg8.24
BourheimJülich-BourheimBurg8.27
Lützeler 
Lützelar
Inden-Altdorfteilweise erhaltene Wasserburg8.39
Holzheim 
Heistard
Heistartburg
Mechernich-Holzheimteilweise erhaltene Wasserburg8.80
HolzheimLangerwehe-HeisternWasserburg8.80
Steinhaus 
Bardenberg
Würselen-Bardenbergteilweise erhaltene Wasserburg9.13
Linzenich 
Gut Linzenich
Jülich-Bourheimteilweise erhaltenes Schloss9.23
Kirchberg 
Wymarsburg
Wymarshof
Jülich-KirchbergWasserburg9.26
GeilenkirchenGeilenkirchenteilweise erhaltene Burg9.81
StolbergStolbergBurg9.82
WilhelmsteinWürselen-Bardenbergteilweise erhaltene Burg9.92

Quellen und Literatur

  • Gondorf,  Bernhard: Die Burgen der Eifel,  Köln 1984
  • Pieper,  Wilhelm: Ausgrabungen an der alten Burg Lürken,  Pulheim 1980