Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Niedersachsen
Bezirk:Lüneburg
LandkreisUelzen
Ort29389 Bad Bodenteich
Adresse:Burgstraße 8
Lage:am nö Rand der Altstadt am früheren Bodenteicher See
Koordinaten:52.834432°, 10.683507°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

ursprünglich zweiteilige Anlage, Amtshaus massiver Querbau aus Backsteinen, Rest eines Feldsteinturms im Burgkeller, quadratischer Bergfried
Ein runder Turmrest mit 8 m Durchmesser und 2 m dicken Mauern konnte 1983 bei Ausgrabungen unter dem heutigen Hauptgebäude entdeckt werden. Der fast quadratische Bergfried der Burganlage war ehemals deutlich höher, die Angaben schwanken zwischen 13,80 m und 30 m Höhe. Realistisch erscheint die Angabe von 13,80 m, die aus dem Jahre 1811 überliefert ist.

Erhalten: Bergfried, Amtshaus


Hier bin ich

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von BodendiekeErbauer
Herzöge von Braunschweig und Lüneburg1323/28 Kauf
Heinrich und Hareid von Wrestedt1362
Johann Spörcke1365
Herren von Bodendike1368 Kauf vom Herzog von Lüneburg
Kurgesellschaft Bodenteich1971
Familie Förschner1995

Historie

1250 für die Herren von Bodendieke errichtet
14./15. Jh.Bau des Bergfrieds
1582Beschädigung des Bergfrieds bei einem Blitzeinschlag, anschließend Wiederaufbau
1634Errichtung des Brauhauses
1681überlieferte Nutzung des Turmes als Amtsgefängnis
1697Umbau des Herrenhauses
17./18. Jh.Errichtung des Fachwerkflügels am Herrenhaus
1859Auflösung des Amtes Bodenteich
1983Abbruch des Brauhauses
1983–88Sanierung der Burganlage, archäologische Untersuchungen
1998Bau des neuen Brauhauses

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)

Quellen und Literatur

  • Brüning,  Kurt /  Schmidt,   Heinrich (Hrsg.): Niedersachsen/Bremen. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 2,  Stuttgart 1986
  • Tourismuskreis Uelzen e.V. (Hrsg.): Zeitspuren - Wege zu archäologischen Denkmälern der Region Uelzen,  Uelzen o. J.