Frankenberg

Frankenburg

Burg


© Albert Speelman, Utrecht

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
Städteregion Aachen
Ort52062 Aachen
Adresse:Bismarckstraße 68
Lage in Google Maps:50.752399°, 6.073653°

Beschreibung


Unregelmäßiger dreigeschossiger Viereckbau, zur Parkseite achteckiger Turm, im Westen Bergfried mit flachem Abschluss
Die Burg war seit 1897 Wohnsitz und Arbeitsstätte des Flugzeugbauers Hugo Junkers.

Historie

2.Hälfte 13.Jh.durch Herren von Frankenberg erbaut
1280erwähnt
1608durch Jülicher Heerhaufen erobert
nach 1637Durchführung von Aus-/Umbauten
im 18. Jh.verfallen
1834–1838Ausbau in historisierenden Formen (Pläne von J.P. Cremer)
nach 1872Abbruch der Vorburg
Ende 19. Jh.Nutzung als Wohnhaus
1943/45im Zweiten Weltkrieg beschädigt
nach 1945Sitz des Arbeitsamtes
1961Einrichtung des Museums
1971saniert
2011–14Umbau der Burg zu einem Bürger- und Kulturzentrum

Besitzer

Herzöge von Jülich
Herren von Merode–FrankenburgEnde 14. Jh.–1580
von Merode–Houffalize1583–1825
Friedrich von Coels1825
Baugesellschaft Frankenberger AG1872
Stadt Aachennach 1945

Literatur

Literatur zum Objekt


Feldbusch, Hans:

Burg Frankenberg. Rheinische Kunststätten, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.),  Neuss 1977

Oellers, Adam C.:

Museum Burg Frankenberg Aachen, Museum Burg Frankenberg (Hrsg.) 1985

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Altena, Christian:

Rundgang durch Burg Stolberg. 2014

Eberhardt, Jürgen:

Burg Nothberg in Eschweiler und die Pasqualinis: Die einstigen Renaissance-Arkaden und ihr architektonischer Kontext.  Aachen 2016

Hilgers, Fritz:

Das alte Stolberg. Rheinische Kunststätten 277. Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.).  Neuss 1983

Kretzschmar, Dr. Frank:

Herzogenrath, Haus Ottegraven, Kreis Aachen, in: DiR, S. 125f.  Pulheim 1994

Limpens, Herbert:

Stadt Eschweiler. Rheinische Kunststätten 271. Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.).  Neuss 1983

Pieper, Wilhelm:

Ausgrabungen an der alten Burg Lürken.  Pulheim 1980

Schaub, Andreas:

Neues aus Karls "Lieblingspfalz". Verband der Landesarchäologen in der Bundesrepublik Deutschland (Hrsg.), in: Zeitschrift "Archäologie in Deutschland" 1/2014.  Darmstadt 2014

Schild, Ingeborg:

Stolberg-Breinig. Rheinische Kunststätten 320. Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.).  Neuss 1987

St., P.:

Huppenbroich: Reste einer Burg unter Brachland begraben, in: Aachener Zeitung, 6. März 2014.  Aachen 2014

Weiss, Peter Josef:

Monschau (Altstadt). Rheinische Kunststätten 75. Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.).  Neuss 1988

Willems, Oswald:

Stadt und Burg Rode. 1987

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern



BildNameOrtKreisArtDistance
ColynshofAachenAACHAdelssitz0.20
KalkofenAachenAACHWasserburg2.72
Aachen 
Pfalz
AachenAACHBurgrest2.72
AachenAachenAACHStadtbefestigung2.79
Aachen 
Kerstenscher Pavillon
AachenAACHGartenpavillon3.69
TönnesrathAachenAACHSchloss4.63
Seffenterhof 
Seffenter Hof
Seffent
Aachen-LaurensbergAACHWasserburg4.73
AdendorfWachtberg-AdendorfRSKWasserburg4.75

Galerie

© Albert Speelman, UtrechtSammlung Alexander Duncker