Lithographie von Alexander Duncker
  • Lithographie von Alexander Duncker

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
KreisDüren
Ort52388 Nörvenich
Lage:ca. 500 m nördlich von Nörvenich am Steilhang des Neffelbaches
Koordinaten:50.813472°, 6.6425°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Großmotte, ovaler Burghügel, Reste der Umfassungsmauer, rechteckige Vorburg


Erhalten: Wall, Graben, Mauerreste



Maße

Kernburg ca. 60 x 35 m
Vorburg ca. 90 x 100 m
Grabenbreite ca. 25-30 m, Tiefe ca. 10 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Grafen von NörvenichErbauer
Grafen von Jülich

Historie

1081 (Grafen von Nörvenich)
1168 ("Norvenich castrum")
im 15. Jh.aufgegeben

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Nörvenich 
Gymnicher Burg
Schloss Nörvenich
Bodenstein
52388NörvenichDUERBurg0.62
Harffsche Burg52388NörvenichDUERRuine0.92
Irresheim52388Nörvenich-IrresheimDUERBurgrest3.09
Anstelburg50170Kerpen-BuirERFTWasserburg6.49
Müddersheim52391Vettweiß-MüddersheimDUERWasserschloss7.19
Binsfeld52388Nörvenich-BinsfeldDUERWasserburg7.32
Kerpen50171KerpenERFTverschwundene Burg7.77
Gymnich50374Erftstadt-GymnichERFTSchloss7.85
Dollendorf 
Dahl
Schlossthal
Schlossdahl
Schloss Dahl
53945Blankenheim-DollendorfEUSKBurgrest8.10
Konradsheim50374Erftstadt-LechenichERFTWasserburg8.77
Tüschenbroich41844Wegberg-TüschenbroichHEINteilweise erhaltene Wasserburg8.89
Lechenich50374Erftstadt-LechenichERFTteilweise erhaltene Wasserburg8.95
Loersfeld 
Haus Loersfeld
50171KerpenERFTSchloss9.24
Breitmaar 
Haus Breitmaar
Breitmar
50170Kerpen-SindorfERFTSchloss9.52
Brüggen50169Kerpen-BrüggenERFTSchlossrest9.63
Sievernich52391Vettweiß-SievernichDUERBurg9.75
Rath52353Düren-ArnoldsweilerDUERWasserburg9.92
Mödrath 
Haus Mödrath
50171Kerpen-MödrathERFTAdelssitz9.92

Quellen und Literatur

  • Gondorf,  Bernhard: Die Burgen der Eifel,  Köln 1984
  • Türk,  Karl Heinz: Kirchen und Burgen in der Gemeinde Nörvenich. Rheinische Kunststätten 285, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.),  Neuss 1983