• Bild 1: © Albert Speelman, Utrecht
    Bild 2: Lithographie von Alexander Duncker ©

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
Rhein-Erft-Kreis
Ort50374 Erftstadt-Gymnich
Adresse:Balkhausener Straße 2
Koordinaten:51.220889°, 7.021004°

Objekte im Umkreis



Beschreibung

zweiteilige wasserumwehrte Anlage mit zweigeschossigem Herrenhaus auf eigener Insel, Rundturm an der SO-Ecke, westlich vorgelagerte Vorburg
Die heute bestehende Anlage stammt aus dem 17./18.Jh. und steht auf alten Grundmauern.

Besitzer

Heinrich I. von GymnichErbauer
Herren von Gymnich
Grafen Wolff Metternich1825 als Erbe
Vicomte de Maistre
Freiherren von Holzschuher
Bundesrepubklik Deutschland
Kelly Family1998 Kauf für 13,1 Millionen D–Mark
Gerd Overlack2012 für 3 050 000 € ersteigert

Historie

1354erwähnt
1399durch den Kölner Erzbischof Friedrich von Saarwerden zerstört, anschliesend Wiederaufbau
1547Bau des Südflügels
1642im Dreisigjährigen Krieg Zerstörung des Südflügels
1655barocker Wiederaufbau
1722Bau eines Eckturms
1738Bau Ostflügel
1835–39um einen quergelagerten Kopfbau erweitert
1903–10barockisierend vereinheitlicht
1971–90Nutzung als Gästehaus der Bundesregierung

Quellen und Literatur

  • Euskirchen,  Claudia: Sinnloser Kunstraub in Schloss Gymnich, in: DiR 2/1994, S. 84ff,  Pulheim 1994
  • Gondorf,  Bernhard: Die Burgen der Eifel,  Köln 1984
  • Meynen,  Henriette: Wasserburgen, Schlösser und Landsitze im Erftkreis,  Pulheim 1992