Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
Rhein-Erft-Kreis
Ort50171 Kerpen
Adresse:An der Alten Burg
Lage:im Osten der Stadt, Straßenbezeichnung „An der alten Burg", inmitten einer Wohngegend
Koordinaten:50.871093°, 6.705104°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Motte
Die Burg ist vermutlich aus einem fränkischen Königshof hervorgegangen.

ErhaltenBurghügel


Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von KerpenErbauer
Herzöge von Brabant1282

Historie

1114 („Carpene Castellum Imperatoris“)
1114/22durch Erzbischof Friedrich I. zerstört
1284durch Erzbischof Siegfried von Westerburg belagert und zerstört
1288/89Wiederaufbau
17. Jh.zerstört
1689zerstört
Anfang 18. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1793abgetragen

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Loersfeld 
Haus Loersfeld
KerpenSchloss2.12
Mödrath 
Haus Mödrath
Kerpen-MödrathAdelssitz2.15
TüschenbroichWegberg-Tüschenbroichteilweise erhaltene Wasserburg2.63
GymnichErftstadt-GymnichSchloss4.19
Breitmaar 
Haus Breitmaar
Breitmar
Kerpen-SindorfSchloss4.73
HemmersbachKerpen-HorremWasserburg5.31
BrüggenKerpen-BrüggenSchlossrest5.43
Aldenrath 
Aldenrode
Hürth-Gleuelverschwundene Wasserburg7.49
StammelnElsdorf-HeppendorfBurghaus7.49
KonradsheimErftstadt-LechenichWasserburg7.49
Nörvenich 
Alte Burg
Alte Birg
NörvenichBurgrest7.77
Schallmauer 
Schallmoor
Hürth-BerrenrathSchloss7.81
Nörvenich 
Gymnicher Burg
Schloss Nörvenich
Bodenstein
NörvenichBurg8.11
LaachElsdorf-HeppendorfRuine8.24
Schlenderhan 
Schloss
Bergheim-Quadrath-IchendorfSchloss8.32
Harffsche BurgNörvenichRuine8.40
AnstelburgKerpen-BuirWasserburg8.82
LechenichErftstadt-Lechenichteilweise erhaltene Wasserburg8.89
BlessemErftstadt-Liblarteilweise erhaltene Wasserburg8.95
TürnichKerpen-TürnichSchloss9.19
ThorrBergheim-ThorrBurg9.19
GleuelHürth-GleuelWasserburg9.50

Quellen und Literatur

  • Ressel,  Gert /  Päffgen,   Bernd: Stadt Kerpen an der Erft. Rheinische Kunststätten 281, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.),  Neuss 1983