Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
Rhein-Erft-Kreis
Ort50374 Erftstadt-Lechenich
Adresse:Schlossstraße 18
Lage:an der NO-Ecke des Ortes
Koordinaten:50.801921°, 6.768576°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Vierflügelige Kastellanlage mit vier Ecktürmen, mächtiger, quadratischer, fünfgeschossiger Wohnturm an der NW-Ecke
In der Vorburg wurden um 1350 jüdische Grabsteine als Konsolsteine verbaut.

ErhaltenUmfassungsmauern, Bergfried


Turm


Turmdaten

Höhe:18 m
Grundfläche:12 x 14 m

Kapelle

kleine Kapelle im NO-Turm mit Resten der gotischen Ausstattung

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Erzbischöfe und Kurfürsten von Köln
Freiherren von Schmidt–Elmendorff
Heinrich Ico Prinz von Reuß

Historie

1308-20erbaut
ab 1332Ausbau zur Kastellburg mit großem Saalbau und drei Flankentürmen
um 1350weiterer Ausbau der Anlage
1689von französischen Truppen niedergebrannt
um 1720Errichtung eines Neubaus
1895teilweise abgebrochen

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
KonradsheimErftstadt-LechenichWasserburg1.60
BlessemErftstadt-Liblarteilweise erhaltene Wasserburg2.32
GrachtErftstadt-LiblarSchloss3.40
BuschfeldErftstadt-Bliesheimteilweise erhaltene Wasserburg3.45
Redinghoven 
Reddinghoven
Erftstadt-FriesheimBurg4.65
BrüggenKerpen-BrüggenSchlossrest4.77
GymnichErftstadt-GymnichSchloss4.84
Kraheshof 
Krahesburg
Erftstadt-FriesheimBurg4.96
Weiße Burg 
Quentelsburg
Erftstadt-FriesheimBurgrest5.26
Swister TurmWeilerswistRuine6.93
NiederbergErftstadt-NiederbergWasserburg7.15
TüschenbroichWegberg-Tüschenbroichteilweise erhaltene Wasserburg7.16
GroßvernichWeilerswist-VernichRuine8.15
Harffsche BurgNörvenichRuine8.63
Nörvenich 
Gymnicher Burg
Schloss Nörvenich
Bodenstein
NörvenichBurg8.64
KerpenKerpenverschwundene Burg8.89
Nörvenich 
Alte Burg
Alte Birg
NörvenichBurgrest8.95
Aldenrath 
Aldenrode
Hürth-Gleuelverschwundene Wasserburg9.20
IrresheimNörvenich-IrresheimBurgrest9.42
Rheindorfer Burg 
Domäne Walberberg
Bornheim-WalberbergWasserburg9.42
MüddersheimVettweiß-MüddersheimWasserschloss9.47
PeschZülpich-MülheimHerrenhaus9.50
Schallmauer 
Schallmoor
Hürth-BerrenrathSchloss9.52
Dollendorf 
Dahl
Schlossthal
Schlossdahl
Schloss Dahl
Blankenheim-DollendorfBurgrest9.88
Mödrath 
Haus Mödrath
Kerpen-MödrathAdelssitz9.94
KitzburgBornheim-WalberbergSchloss9.98

Quellen und Literatur

  • Gondorf,  Bernhard: Die Burgen der Eifel,  Köln 1984
  • Ott,  Hanns: Rheinische Wasserburgen,  Frankfurt/Main 1984