Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Düsseldorf
Rhein-Kreis-Neuss
Ort41363 Jüchen-Bedburdyck
Adresse:Schloss-Dyck-Straße 1
Koordinaten:51.137847°, 6.567013°

Objekte im Umkreis



Beschreibung

großräumige Wasseranlage des Spätbarock mit Herrenhaus, innerer Vorburg und zwei weiteren Vorburgen, dreifache Wehrgräben, mächtiges Torhaus, Herrenhaus Vierflügelanlage mit vier polygonalen Ecktürmen
Schloss Dyck ist eines der größten Wasserschlösser am Niederrhein.

Drehort

Besitzer

Herren von Dyck (Stammsitz)Erbauer
Herren von Reifferscheidt1394/95
Grafen von Salm–Reifferscheidt–Dyck

Historie

1094 (Hermannus de Dicco)
1383geschleift
nach 1383festungsähnlicher Wiederaufbau
1636im Dreißigjährigen Krieg teilweise zerstört
1647–1663Errichtung eines Neubaus als Vierflügelanlage unter Graf Ernst Salentin von Salm-Reifferscheid-Dyck
nach 1707barocke Ausbauten
2000Beginn von umfassenden Sanierungsarbeiten

Quellen und Literatur

  • Janssen,  Brigitte /  Janssen,   Walter: Burgen, Schlösser und Hofesfesten im Kreis Neuss, Kreisverwaltung Neuss (Hrsg.) 1980
  • Kisky,  Hans /  von Reitzenstein,   Alex.: Schloss Dyck. Rheinische Kunststätten 25, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.),  Neuss 1989