Myllendonk

Millendonk

Wasserburg


Quelle: Johannes1024, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Düsseldorf
Rhein-Kreis-Neuss
Ort41352 Korschenbroich-Myllendonk
Adresse:Myllendonker Straße 113
Lage:am Ostufer der Niers zwischen Korschenbroich-Herzbroich und Mönchengladbach-Lürrip
Lage in Google Maps:51.20933°, 6.490844°

Beschreibung


Im Kern spätgotische Anlage, dreiteilige Schlossanlage mit dreiflügeliger Vorburg, Torbau und auf einer künstlichen Anhöhe gelegenem Schloss, viergeschossiger Hauptturm an der SW-Ecke, fünfgeschossiger Turm an der NO-Ecke

Historie

12.Jh.durch Edelherren von Myllendonk (Stammsitz) erbaut
1166 (Herren von Myllendonk)
15./16. Jh.Errichtung eines Neubaus
1620/30Aubau zur heutigen Gestalt
1705Errichtung eines Neubaus

Besitzer

Familie von ReifferscheidEnde 13. Jh.
Herzöge von Croy
Familie von Wüllenweber1832

Literatur

Literatur zum Objekt

Janssen, Brigitte /  Janssen,  Walter:

Burgen, Schlösser und Hofesfesten im Kreis Neuss, Kreisverwaltung Neuss (Hrsg.) 1980

Kisky, Johann /  Köllen,  Hans /  Steimel,  Robert:

Siegel und Wappen - Burgen und Schlösser im Landkreis Köln 1966

Ott, Hanns:

Rheinische Wasserburgen,  Frankfurt/Main 1984

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Eschenbrücher, Dr. Ralph:

Der "Mühlenturm", in: DiR 2/1994, S. 87f.  Pulheim 1994

Gerlach, Burkard:

Der Bericht des Eliser bar Nathan und das castrum der Herren von Meer - eine Quelle zur frühen Geschichte der Adelsburg im nördlichen Rheinland. Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.), in: Zeitschrift "Burgen und Schlösser" 1/2015 S.2ff.  Braubach/Rhein 2015

Janssen, Walter:

Die frühmittelalterliche Niederungsburg bei Haus Meer, Büderich Stadt Meerbusch, in: Burgen der Salier, S. 195-225.  Ostfildern 1991

Kisky, Hans:

Hülchrath. Rheinische Kunststätten 35. Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.).  Neuss 1964

Lisken-Pruss, Marion:

Ein Rückzugsort vom höfischen Leben. 2016

Schöndeling, Norbert:

Stadt Meerbusch. Rheinische Kunststätten 389. Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.).  Neuss 1993

Sommerfeld, Carsten:

Neuenhausener Burg ist verschwunden, in: Neuß-Grevenbroicher-Zeitung, 22. Juni 2013. 2013

Vogelsang, Rosemarie /  Lutum,  Reinhard:

Haus Meer in Meerbusch. Rheinische Kunststätten 530. Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.).  Neuss 2012

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern



BildNameOrtKreisArtDistance
Stockum 
Dollenhof
Klüppelshof
Klüppelsrade
Stockheim
Willich-AnrathVIERWasserburg2.03
NeersenWillich-NeersenVIERWasserschloss4.62

Galerie

Quelle: Johannes1024, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)Lithographie von Alexander Duncker