Grabungsplan von 1903
  • Grabungsplan von 1903

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Münster
KreisSteinfurt
Ort48565 Steinfurt-Burgsteinfurt-Hollich
Adresse:Blickweg
Lage:auf einem Höhenrücken am östlichen Burgsteinfurter Ortsrand, ca. 1500 m nö von Schloss Burgsteinfurt
Koordinaten:52.154715°, 7.358758°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

zweiteilige Wallanlage, nördlicher und südlicher Burghof durch einen Halsgraben getrennt, Vorburg vermutlich im 4 m tiefer gelegenen Nordteil
von Wällen umringte Plätze der Ober- und Unterburg

Erhalten: Wälle, Gräben, rekonstruierte Grundmauern


Hier bin ich

Maße

Anlage ca. 160 x 100 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Familie von Ascheberg12. Jh.

Historie

10.Jh.erbaut
1169 (Herren von Ascheberg)
1164in einer Fehde der Ascheberger mit den Herren von Steinfurt zerstört
1900Durchführung von Grabungen durch den königlichen Intendantur- und Baurat J. H. Schmedding
2010Durchführung mehrerer Sondagen
2012/13Visualisierung der Grundmauerreste

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Letmathe 
Haus Letmathe
58642Iserlohn-LetmatheMKAdelssitz1.52
Burgsteinfurt 
Burgsteinfurt
48565Steinfurt-BurgsteinfurtSTEIWasserschloss1.53
Alst48612Horstmar-LeerSTEIWasserburg6.99
Welbergen48607Ochtrup-WelbergenSTEIWasserschloss8.27
Horstmar48612HorstmarSTEIBurgrest8.88
Horstmar48612HorstmarSTEIStadtbefestigung8.94
Rothenberge 
Villa Jordaan
48493Wettringen-RothenbergeSTEIVilla9.46

Quellen und Literatur

  • Capelle,  Torsten: Wallburgen in Westfalen-Lippe, Altertumskommission für Westfalen (Hrsg.),  Münster/Westfalen 2010