Lage

Land:Österreich
Bundesland:Niederösterreich
Bezirk:Horn
Katastralgemeinde:Amelsdorf
Ort3730 Burgschleinitz-Kühnring
Adresse:Amelsdorf 1
Lage:ca. 700 m sö von Amelsdorf
Koordinaten:48.585506°, 15.787996°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Kleiner schlossartiger Ansitz, zweigeschossiger Vierflügelbau, rechteckiger Innenhof mit Säulenarkaden



Historie

1353erwähnt
1481auf Befehl Kaiser Friedrichs III. zerstört
1514und 1602 als „öde Veste“ bezeichnet
1571Errichtung eines Neubaus auf alten Grundmauern durch Valentin Polani
1619geplündert
seit 1755Gutshof des Stiftes Altenburg
1900ausgebrannt und anschließend wiederaufgebaut

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
SachsendorfBurgschleinitz-KühnringBurgrest1.95
MaissauMaissauBurg3.05
BurgschleinitzBurgschleinitz-KühnringWasserburg3.38
HarmannsdorfBurgschleinitz-KühnringWasserburg3.83
ZogelsdorfBurgschleinitz-KühnringSchloss4.13
RaanSchönberg am KampSchloss4.22
OberdürnbachMaissauBurgrest4.25
KühnringBurgschleinitz-KühnringBurgrest5.33
LimbergMaissauSchloss5.83
Unterdürnbach 
Unter-Dürnbach
MaissauWasserschloss6.49
EggenburgEggenburgRuine6.60
EggenburgEggenburgStadtbefestigung6.72
Grafenegg 
Aspersdorf
Esperstorff
Eschersdorf
Neu Wolffenreuth
Neu Stettenberg
GrafeneggSchloss7.50
StockernMeiseldorfWasserburg8.17
OberplankSchönberg am KampBurgrest9.17
Gars am Kamp 
Thunau
Gars am KampRuine9.91
KameggGars am KampRuine9.91

Quellen und Literatur

  • Martinic,  Georg Clam: Österreichisches Burgenlexikon,  Linz 1991
  • Reichhalter,  Gerhard /  Kühtreiber,   Karin und Thomas: Burgen - Waldviertel und Wachau 2001