Friedburg

verschwundenes Schloss


Kupferstich von Michael Wening, 1721

Lage


Land:Österreich
Bundesland:Oberösterreich
Bezirk:Braunau am Inn
OrtFriedburg
Lage:auf dem Schlossberg
Lage in Google Maps:48.020322°, 13.245165°

Historie

um 1180durch Bistum Bamberg erbaut
1180 ("castrum Fridburc")
22. Juli1703 im Spanischen Erbfolgekrieg durch österreichische Truppen erobert und abgebrannt
ab 1777Nutzung der verfallenen Anlage als Steinbruch
bis 1790Beseitigung der Mauerreste

Besitzer

Bistum Bambergbis 1377
Kuchler1358 als Pfand, 1377 Kauf für 24.000 Gulden
Herzog Heinrich von Bayern1439 Kauf nach dem Aussterben der Kuchler für 8.233 Pfund und 80 Pfennig

Funktion

Die Burg diente als Verwaltungssitz der Bischöfe von Bamberg für das Mattigtal.

Literatur

Literatur zum Objekt

Grabherr, Norbert:

Burgen und Schlösser in Oberösterreich - Ein Leitfaden für Burgenverehrer und Heimatfreunde,  St. Pölten 1970

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern



BildNameOrtKreisArtDistance
Teichstätt 
Teichstett
LengauBRAISchloss1.07
MattighofenMattighofenBRAIBurg2.27