Stich von Vischer, 1681
  • Stich von Vischer, 1681

Lage

Land:Österreich
Bundesland:Steiermark
Bezirk:Voitsberg
Katastralgemeinde:Kleinwöllmiß
Ort8580 Sankt Martin am Wöllmißberg
Adresse:Kleinwöllmiß 1
Lage:auf einem Höhenzug am südlichen Rand des Gößnitzgrabens
Koordinaten:47.025°, 15.145278°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Höhenburg, Reste der Wehrmauer von Alt-Leonroth, Neu-Leonroth mit Resten des Palas, des Tores mit mächtigem Turm, der Umfassungsmauern und Flankierungstürmen



Maße

Kernburg ca. 50 x 18 m
Vorburg ca. 90 x 25 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Traugau
von Massenburg
von Eppenstein
von Leonrode
von Polheim
Kloster St. Lambrecht
Kloster Stainz

Historie

Ende 12.Jh.erbaut
15. Jh.Bau von Neu-Leonroth
im 17. Jh.verfallen

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Alt-Leonroth 
Alt-Leonrode
Leonrod
Leonrode
Leonroth
Sankt Martin am WöllmißbergBurgrest2.62
Greissenegg 
Unter-Voitsberg
Greisenegg
VoitsbergSchloss2.65
KremsVoitsbergRuine2.90
Obervoitsberg 
Ober-Voitsberg
VoitsbergRuine3.06
Ligist 
Altes Schloss
Alt-Ligist
Lubgast
LigistRuine5.61
Ligist 
Neues Schloss
LigistSchloss5.74
Alt-Kainach 
Kainach
BärnbachSchloss6.64
PiberKöflachSchloss7.00
Maria LankowitzMaria LankowitzSchloss7.42
Primaresburg 
Franziskanerkogel
Maria LankowitzBefestigungsrest8.20
Rollau 
Mierzerhof
Mooskirchenverschwundenes Schloss9.72
ReitereggHitzendorfSchloss9.79

Quellen und Literatur

  • Martinic,  Georg Clam: Österreichisches Burgenlexikon,  Linz 1991
  • Murgg,  Werner: Burgruinen der Steiermark, Bundesdenkmalamt - Abteilung für Bodendenkmale (Hrsg.),  Wien 2009