© Helge Rieder, Konz, 2002
  • © Helge Rieder, Konz, 2002

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Bezirk:Trier
Eifelkreis Bitburg-Prüm
Ort54668 Niederweis
Adresse:Hauptstraße 9
Koordinaten:49.870169°, 6.464895°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

ehemaliger dreiflügeliger (davon zwei erhalten) barocker Bruchsteinbau mit Mansarddach um kleinen Ehrenhof, dreiachsiger übergiebelter Mittelrisalit mit Allianzwappen



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Familie Cob von Nudingen1598
Familie von der Heyden1699
Familie Schneider2005

Historie

12.Jh?erbaut
1751Neubau als Barockschloss für Franz Eduard Anton Baron von der Heyden und seine Frau Marie Wilhelmine von Eltz-Rodendorf
1819Abbruch des nördlichen Flügels
1984teilweise restauriert
2005–2010saniert

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Weilerbach54669Bollendorf-WeilerbachBPSchloss0.03
Prümzurley 
Prüm-zur-Lay
Prümer Burg
54668PrümzurleyBPRuine1.57
Burghaus der von Enschringen (Wolsfeld) 
Burghaus der von Enschringen
54636WolsfeldBPBurghaus3.92
Holsthum 
Lais
54668HolsthumBPHerrenhaus4.54
Dockendorf54636DockendorfBPBurgrest5.49
Bollendorf 
Niederburg
54669BollendorfBPWallburg6.39
Besch 
Steinbesch
54310RalingenTSverschwundene Burg7.20
Bollendorf54669BollendorfBPSchloss7.31
Welschbillig54298WelschbilligTSStadtbefestigung7.53
Welschbillig54298WelschbilligTSRuine7.67
Birtlingen 
Mäuseköpfchen
Mäuseburg
54634BirtlingenBPWallburg9.08
Bettingen 
Frenkingen
54646BettingenBPBurgrest9.43
Alt-Bettingen 
Altbettingen
Frenkingen
54646BettingenBPverschwundene Burg9.61

Quellen und Literatur

  • Geschichtlicher Arbeitskreis Bitburger-Land im Volksbildungskreis Bitburger-Land e.V. (Hrsg.): Die Burgen und Schösser des Eifelkreises,  Bitburg 2015
  • Gondorf,  Bernhard: Die Burgen der Eifel,  Köln 1984