Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Bezirk:Trier
LandkreisBernkastel-Wittlich
Ort54497 Morbach-Merscheidt-Hunolstein
Lage:auf einem Quarzitfelsen im westlich des Ortes
Koordinaten:49.79876°, 7.04512°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Die Oberburg stand auf dem Quarzitfelsen, wo sich auch noch geringe Reste des Bergfrieds finden. Am Fuße des Felsens liegen die jeweils 20 m langen Umfassungsmauern des unteren Hofes, die in einem rechten Winkel zueinander stehen und durch einen Rundturm verbunden sind.

ErhaltenUmfassungsmauern


Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Graf Vollmar II. von BlieskastelErbauer
Grafen von Salm1242
Preußen1815
Vögte von Hunolstein1296
Graf Paul von Hunolstein1826
Gemeinde Hunolstein1957
Gemeinde Morbachheute

Historie

1190erbaut
1192erwähnt
1486die Grafen von Hunolstein sterben aus, Kurtrier zieht die Burg als erledigtes Lehen ein
1510–1511Errichtung eines Neubaus
1514Errichtung eines Neubaus
1522schwere Beschädigungen durch die Truppen Franz von Sickingens
1637im Dreißigjährigen Krieg zerstört
1689im durch französische Truppen zerstört
im 18. Jh.Steinbruch
1979Sicherungsmaßnahmen

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Burggrafenweiher 
Burggrabenweiher
Wasserburg
Schwedenschanze
Hilscheidverschwundene Burg7.25
KasholzWintrich-KasholzGutshaus8.25
DhroneckenThalfang-Dhroneckenteilweise erhaltene Burg9.21
VeldenzVeldenzteilweise erhaltene Burg9.44
BaldenauMorbach-HundheimRuine9.48

Quellen und Literatur

  • Schellack,  Gustav /  Wagner,   Willi: Burgen und Schlösser im Hunsrück-, Nahe und Moselland 1976
  • Thon,  Alexander /  Ulrich,   Stefan /  Wendt,   Achim: "... wo trotzig noch ein mächtiger Thurm herabschaut" - Burgen im Hunsrück und an der Nahe,  Regensburg 2013