Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Bezirk:Rheinhessen-Pfalz
LandkreisKusel
Ort67742 Lauterecken
Adresse:Veldenzplatz 1
Koordinaten:49.649122°, 7.591982°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Niederungsburg, spätgotischer Keller, Veldenzturm
Die Gesamtanlage bildete einen eigenen Rechts- und Verteidigungsbezirk innerhalb der ummauerten Stadt. Die ehemalige Burg bzw. das Schloss besaß eine Grundfläche von ca. 25 x 12,5 m und umfasste die nördliche Hälfte des Burgareals. Von der ehemaligen Niederungsburg haben sich nur die Außenmauern des Kellers erhalten. Möglicherweise ist dieser Bau mit dem 1461 und 1485 erwähnten Turm identisch. An der W-Seite der Anlage hat sich zudem ein Ringmauerrest (Länge ca. 13 m, Mauerdicke ca. 2,40 m) erhalten. Buckelquader befinden sich in den unteren Ecklagen. Zum erhaltenen Baubestand des Alten Schlosses gehört der sogenannte Schlossturm an der SW-Ecke der älteren Ringmauer.

ErhaltenTürmchen, Keller, Mauerreste

Kapelle

1443 ist in der Burg ein Kaplan bezeugt.

Maße

Burgbereich ca. 28 x 25 m
Länge des Ringmauerrests an der Westseite ca. 13 m, Dicke ca. 2,40 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Grafen von Veldenz–Lauterecken

Historie

1158erwähnt
1461/85Erwähnung eines „Thorns“
1. Hälfte 16. Jh.Errichtung eines Neubaus
Ende 16. Jh.Errichtung des „Neuen Baus“ unter Pfalzgraf Georg Gustav
1751weitgehender Neubau des Schlosses unter Beibehaltung des mittelalterlichen Kellers
1792Beschädigung der Anlage durch französische Revolutionstruppen
1803Versteigerung der Anlage
1803/04Neubau von Amtshaus und Scheune
1983durchgreifende Restaurierung des Schlossturms
2004umfangreiche Sanierungsmaßnahmen im Inneren des Alten Schlosses

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Medard 
Römerwarte
MedardWallburg2.35
GrumbachGrumbachBurgrest2.75
Naumburg 
Ginsweiler
Neuenburg
Naumburger Hof
Ginsweilerverschwundene Burg3.80
Reipoltskirchen 
Reipoldskirchen
Reipoltskirchenteilweise erhaltene Wasserburg5.38
Odenbach 
Weiherturm
Odenbach am GlanBurgrest5.63
Alt-Wolfstein 
Altwolfstein
Altes Schloss
WolfsteinRuine6.61
Schönbornerhof 
Homberg
Hombergverschwundenes Jagdschloss6.63
IngweilerReipoltskirchen-Ingweilerhofverschwundene Burg7.10
Neuwolfstein 
Neu-Wolfstein
WolfsteinRuine7.32
SienSienSchloss8.09
Meisenheim 
Herzog-Wolfgang-Haus
Meisenheimteilweise erhaltenes Schloss8.45
Kellenbacher Hof (Meisenheim) 
Kellenbacher Hof
MeisenheimAdelshof8.49
Hunolsteiner Hof (Meisenheim) 
Hunolsteiner Hof
MeisenheimAdelshof8.50
Steinkallenfelser Hof (Meisenheim) 
Steinkallenfelser Hof
MeisenheimAdelshof8.50
Fürstenwärther Hof (Meisenheim) 
Fürstenwärther Hof
MeisenheimAdelshof8.52
Sprengelburg 
Springelburg
Sprengelberg
Springeburg
EßweilerRuine9.53

Quellen und Literatur

  • Keddigkeit,  Jürgen /  Burkhart,   Ulrich /  Übel,   Rolf: Pfälzisches Burgenlexikon III I-N, Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde (Hrsg.) 2005
  • Medding,  Wolfgang: Burgen und Schlösser in der Pfalz und an der Saar. Burgen - Schlösser - Herrensitze,  Frankfurt/Main 1981