• Bild 2: © Dieter Thurm, Kleinostheim
    Bild 3: © Dieter Thurm, Kleinostheim
    Bild 4: © Dieter Thurm, Kleinostheim
    Bild 5: © Dieter Thurm, Kleinostheim
    Bild 6: Zeichnung von L. Eltester, 1838 ©
    Bild 7: Ansicht um 1860 ©

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Bezirk:Koblenz
LandkreisMayen-Koblenz
Ort56727 Mayen-Sankt Johann
Lage:auf einem langgestreckten, auf drei Seiten von der Nette umflossenen Felsen nw von Mayen
Koordinaten:50.352687°, 7.179785°

Objekte im Umkreis



Beschreibung

Ganerbenburg, vielgestaltiger gotischer Schlosskomplex mit quadratischem Bergfried, dreigeschossiger Palas, großer Rundturm an der Südecke, Ruine der Kölner Burg im W
Die Burg besteht aus zwei Teilen, von denen die W-Burg Kölner Burg genannt wird. Die Kölner Burg ist Ruine, die ö Burg ist gut erhalten.

Drehort

Turm

Höhe 20 m
Anzahl der Geschosse 4
Grundfläche 7,5 x 7,5 m
Mauerstärke 1,8 m

Besitzer

Herren von Bürresheim
Kölner Erzbischof Philipp von Heinsbergvor 1189 einen Burganteil
Erzbischof von Trier1281 einen Burganteil
Herren von Breitbach
1659 ganz)
Grafen von Renesse1796–1938
Land Rheinland–Pfalz

Historie

12.Jh.erbaut
1157 (Herren von Burgenesem)
nach 1473Errichtung des Palas unter Gerhard und Johann von Breitbach
1659–1661Bau des Amtshauses
um 1700Errichtung des Kapellenanbaus unter Georg Reinhard von Breitbach

Quellen und Literatur

  • Backes,  Magnus: Staatliche Burgen, Schlösser und Altertümer in Rheinland-Pfalz,  Regensburg 2005
  • von Werner,  Karl /  Caspary,   Hans: Schloss Bürresheim, VdsSR-P (Hrsg.),  Koblenz 1981