Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Bezirk:Koblenz
LandkreisMayen-Koblenz
Ort56626 Andernach-Namedy
Adresse:Burgstraße
Lage:am westlichen Ortsrand von Namedy
Koordinaten:50.453512°, 7.360904°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

hufeisenförmige Anlage mit Wirtschaftshof, langgestreckt rechteckige Hauptburg mit Rundturm an beiden Ecken, runder Treppenturm an der Bergseite



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von HausmannErbauer
Herren von Namedy
Arnold Freiherr von Solemacher–Antweiler
Fürsten Hencke–Donnersmarckbis 1909
Carl Anton Prinz von Hohenzollern1909 Kauf
Prinz Godehard und Prinzessin Heide von Hohenzollern1988 als Erbe

Historie

Mitte 14.Jh. für die Herren von Hausmann errichtet
um 1555durch Antonius Hausmann von Namedy und Margarethe von Eltz durch einen Erweiterungsflügel mit Treppenturm im Südosten erweitert
1633im Dreißigjährigen Krieg durch schwedische Truppen geplündert
um 1700/01Bau der Tordurchfahrt
1856Wiederherstellungsarbeiten
1896–1898im Stil des Historismus um- und ausgebaut, Aufstockung der Burg durch Freiherr von Solemacher
1907Anbau eines Flügels an der NW-Seite
1909Abbruch des NW-Anbaus
1911Errichtung eines eingeschossigen, fünfachsigen Saalbaus mit Flachdach und zwei Rundtürmen
1919Errichtung der neubarocken Schweifhauben auf den Turmdächern
ab 1933Vereinfachung des äußeren Erscheinungsbildes (Architektenbüro Lubens Mandt)
1993–1996restauriert

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Marienburg56599LeutesdorfNEUWHerrenhaus1.38
Krayer Hof 
Krayerhof
Cray
Kray
56626Andernach-EichMAYKWasserburg3.12
Andernach56626AndernachMAYKStadtbefestigung3.27
Andernach 
Von der Leyenscher Hof
56626AndernachMAYKAdelshof3.41
Andernach56626AndernachMAYKRuine3.52
Brohleck 
Augustaburg
Augustusburg
56656Brohl-LützingAHRWSchloss4.15
Wollendorf56567Neuwied-Feldkirchen-WollersdorfNEUWBurgrest4.41
Tönisstein 
Sankt Antoniusstein
56626Andernach-KellMAYKKlosterruine4.48
Reutersley 
Reuterslei
Schwedenschanze
Reuters Ley
53498Bad Breisig-RheineckAHRWWallburg5.48
Rheinbreitbach 
Virneburg
Obere Burg
53619RheinbreitbachNEUWBurg5.76
Rheineck53498Bad Breisig-RheineckAHRWBurg5.80
Wassenach56653WassenachMAYKBurghaus6.13
Burgbrohl56659BurgbrohlAHRWSchloss6.16
Montrepos 
Monrepos
Prinzessinnenhaus
56567Neuwied-Niederbieber-SegendorfNEUWSchlossrest6.66
Neuwied56564NeuwiedNEUWSchloss7.14
Monrepos56567Neuwied-NiederbieberNEUWverschwundenes Schloss7.21
Nodhausen56566Neuwied-SegendorfNEUWverschwundenes Schloss7.22
Kruft56642KruftMAYKStadtbefestigung7.65
Pfalzgrafenburg56642KruftMAYKBurgrest7.74
Weißenthurm 
Weißer Turm
Eulenthurm
56575WeißenthurmNEUWBurg8.16
Altwied 
Wied
Niederwied
56564Neuwied-AltwiedNEUWRuine8.20
Arenfels53557Bad HönningenNEUWSchloss8.52
Wernerseck56299OchtendungMAYKRuine9.09

Quellen und Literatur

  • Custodis,  Paul-Georg /  Meissner,   Jan: Burg Namedy in Andernach. Rheinische Kunststätten 420, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.),  Neuss 1997
  • Thon,  Alexander /  Ulrich,   Stefan: "… wie ein Monarch mitten in seinem Hofstaate thront" - Burgen am unteren Mittelrhein,  Regensburg 2010