Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Bezirk:Koblenz
LandkreisMayen-Koblenz
Ort56170 Bendorf-Sayn
Lage:im unteren Brexbachtal ca. 1500 m, von dessen Mündung in den Saynbach entfernt, nahe der Oskarhöhe auf einer langgestreckten Bergzunge

Beschreibung

Langgestreckte dreiteilige Anlage mit drei mächtigen Türmen, davon mindestens zwei mit Wohnturmcharakter, mehrere Abschnittsgräben

ErhaltenBurghügel, Fundamente
Herkunft des NamensDer Name „Eselsburg“ stammt vermutlich von einer mit „Esel“ bezeichneten Straßensperre.


Maße

Länge der Anlage ca. 220 m
mittlerer Bau (Wohnturm?) ca. 6,20 x 7,80 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Grafen von Sayn (Stammsitz)als Erbauer

Historie

10./11.Jh. für die Grafen von Sayn errichtet
1139erwähnt
1152zerstört, anschließend Wiederaufbau
Ende 16. Jh.verfallen

Quellen und Literatur

  • Kemp, Franz Hermann: Bendorf-Sayn. Rheinische Kunststätten 294, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.),  Neuss 1988

Eintrag kommentieren