Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Bezirk:Koblenz
Rhein-Lahn-Kreis
Ort56112 Lahnstein-Oberlahnstein
Lage:auf einem steilen Felsen über dem Ort
Koordinaten:50.306841°, 7.612087°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Ungefähr rechteckige Kernburg, Wiederaufbau im historisierenden Stil der englischen Neugotik
Über Lahnstein thront seit dem Mittelalter Burg Lahneck an der Lahnmündung. Erbaut um 1245 weilten dort die Erzbischöfe und Kurfürsten von Mainz. Die Burg wurde 1689 von den Franzosen zerstört und seit 1852 wiederaufgebaut. Dabei wurde Wert auf die Wahrung des alten Baubestandes gelegt.

Historische FunktionDie Burg diente vor allem dem Schutz der im benachbarten Friedrichssegen liegenden Silberbergwerke.
Park/GartenBurggarten vor dem Burggraben


Turm


Turmdaten

Form:fünfeckig
Höhe:29 m
Grundfläche:7,50 x 7,50 m

Kapelle

Patrozinium:St. Ulrich
Kapelle von 1245 mit hohen gotischen Fenstern aus dem 14.Jh., 1332 erstmals erwähnt, bis 1862 wiederaufgebaut

Maße

Mauerstärke der Schildmauer 3,5 m, Höhe ca. 10 m
Palas ca. 30 x 15 m
Kapelle ca. 15 x 8,15 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Erzbischof Siegfried von EppensteinErbauer
Erzbistum Mainzbis 1803
Herzogtum Nassau1803
seit 1850 Privatbesitz
Admiral Robert Mischke1937
Erbengemeinschaft Mischke/von Preuschen1946

Historie

1226erbaut
1245erwähnt
1475durch Dieter von Isenburg um zwei Mauerringe verstärkt
1633im Dreißigjährigen Krieg durch schwedische Truppen verwüstet
1662durch trierische Truppen zerstört
1688im durch französische Truppen zerstört
seit 1852Wiederaufbau
1937Errichtung der hohen Dächer

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
OberlahnsteinLahnstein-OberlahnsteinStadtbefestigung0.78
Martinsburg 
Lahnstein
Lahnstein-OberlahnsteinBurg1.12
StolzenfelsKoblenz-StolzenfelsSchloss1.47
Horchheim 
Adelshaus von Eyss
Eyßsches Haus
Koblenz-HorchheimAdelshaus2.42
Horchheim 
Ehemaliger Präsenzhof des Stiftes Sankt Florin
Koblenz-HorchheimAdelshaus2.48
Dommelsberg 
Dommelberg
KoblenzWallburg2.50
RhensRhensStadtbefestigung2.96
BraubachBraubachStadtbefestigung4.31
MarksburgBraubachBurg4.69
PhilippsburgBraubachteilweise erhaltenes Schloss4.80
Alte Burg (Braubach)BraubachBurgrest5.10
Koblenz 
Kurfürstliches Schloss
KoblenzSchloss5.46
PhilippsburgKoblenzSchlossrest6.12
Koblenz 
Dreikönigshaus
Dreikönigenhaus
Eltz-Rübenacher Hof
KoblenzAdelshof6.18
Metternicher Hof (Koblenz) 
Metternicher Hof
KoblenzAdelshof6.19
Koblenz 
Königshof
Erzbischofshof
KoblenzAdelssitz6.19
Koblenz 
Von der Leyenscher Hof
KoblenzAdelshof6.24
Koblenz 
Deutschordens-Ballei
Koblenzteilweise erhaltene Adelssitz6.26
Koblenz 
Deutscher Kaiser
Lengefeldtsches Haus
KoblenzAdelssitz6.27
Koblenz 
Bürresheimer Hof
Nickenicher Hof
KoblenzAdelssitz6.27
Koblenz 
Alte Burg
Kurfürstliche Stadtburg
KoblenzBurg6.32
EhrenbreitsteinKoblenz-EhrenbreitsteinFestung6.40
MühlenbachKoblenz-ArenbergBurgrest6.64
Winningen 
Vogtsitz
Heddesdorfer Sitz
WinningenHerrenhaus6.68
Osterspai 
Alte Burg
OsterspaiBurghaus6.74
LiebeneckOsterspaiSchloss7.33
Karlsburg 
Vier-Türme-Haus
Bad EmsAdelssitz8.15
Boppard 
Hof der Boos von Waldeck
BoppardAdelshof8.33
Boppard 
Ritter-Schwalbach-Haus
BoppardBurghaus8.35
Boppard 
Kurfürstliche Burg
Balduinsburg
BoppardBurg8.36
Boppard 
Hildesheimer Hof
BoppardAdelshof8.38
Boppard 
Hof Unter den Juden
Hof Bickenbach
BoppardAdelshof8.42
Boppard 
Eltzer Hof
BoppardAdelshof8.43
Boppard 
Wasserfasshof
BoppardAdelshof8.50
BoppardBoppardStadtbefestigung8.52
Boppard 
Kastell Bodbrica
BoppardRuine8.54
SchönbornslustKoblenz-Kesselheimverschwundenes Jagdschloss9.42
Niederwerth 
Guthmannsches Hofhaus
NiederwerthBurghaus9.68
RübenachKoblenz-RübenachWohnturm9.85

Quellen und Literatur

  • Liessem,  Udo: Baugeschichtliche Beobachtungen an einigen stauferzeitlichen Burgen in der Region Koblenz, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.), in: Zeitschrift "Burgen und Schlösser" 77/1, S. 29ff,  Braubach/Rhein 1977
  • Medding,  Wolfgang: Burg Lahneck in Lahnstein. Rheinische Kunststätten 68, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.),  Neuss 1987