Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
Bezirk:Magdeburg
LandkreisBörde
Ort39387 Oschersleben-Ampfurth
Adresse:Am Burggarten
Koordinaten:52.062821°, 11.313985°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Komplex aus Vorder- und Hinterschloss auf Resten einer älteren Burg, Herrenhaus auf der Vorburg
Der Turm der Burg war als „Station Nummer 16“ Bestandteil der königlich-preußischen optischen Telegrafenlinie, die einst von Berlin bis Koblenz ging.



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Ampfurthals Erbauer
Erzbischöfe von Magdeburg1257
Herren von der Asseburg1381 als Burgmannen, 1483 als Besitz
Friedrich Aschebis 1712
Braunschweiger Kammerrat Lohse1712 durch Kauf für 73.500 Taler–1715
König Friedrich Wilhelm I.1715
Familie von Wahnschaff

Historie

1144 (Herren Amuorde)
1608–1615Umbau der Anlage zum Schloss
1736Bau des Amtshauses
19. Jh.Umbau des Herrenhauses

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
AngernAngernWasserschloss0.02
SchermckeOschersleben-SchermckeHerrenhaus1.83
PeseckendorfOschersleben-PeseckendorfSchloss4.28
Blaue WarteWanzlebenRuine5.79
Seehäuser WarteSeehausen (Börde)Warte6.07
EggenstedtEggenstedtteilweise erhaltenes Herrenhaus6.77
Dreileben 
Drogenleve
Seehausen-Dreilebenteilweise erhaltene Wasserburg7.26
OscherslebenOschersleben (Bode)Schlossrest7.47
Groß GermerslebenOschersleben-Groß GermerslebenRuine7.67
Hadmersleben 
Hansescher Hof
Oschersleben-HadmerslebenAdelssitz7.77
NeindorfOschersleben (Bode)-Beckendorf-NeindorfSchloss8.42
WanzlebenWanzleben-Bördeteilweise erhaltene Burg8.80
HornhausenOschersleben (Bode)-HornhausenSchloss9.58

Quellen und Literatur

  • Bednarz, Ute / Cremer,  Folkhard (Bearb.): Sachsen-Anhalt I: Regierungsbezirk Magdeburg. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 2002
  • Krumbholz, Hans: Burgen, Schlösser, Parks und Gärten,  Berlin/Leipzig 1984

Eintrag kommentieren