Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
LandkreisJerichower Land
Ort39307 Genthin-Parchen
Adresse:Parkstraße 1
Koordinaten:52.352892°, 12.083941°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

klassizistische Anlage von 13 x 5 Achsen, dreiachsiger Mittelteil, niedrigerer zweigeschossiger Anbau an der Westseite
Die Burg Parchen war im 13.Jh. Sitz eines erzbischöflichen Vogtes.



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Erzbischöfe von Magdeburg
Familie von Byern1472
Maria Eva von Schnehen1922–45

Historie

13.Jh.erbaut
1268 und 1278 ("castrum")
1756abgebrannt
1780–1783Errichtung eines Barockbaus an der Stelle des Alten Schlosses unter Rudolph Johann H. von Bayern
1830–32Umbau und Erweiterung im klassizistischen Stil ({b-19-Friedrich_August_Stüler})
um 1880Durchführung von Aus-/Umbauten
um 1920verändert

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Dretzel39349Genthin-DretzelJLGutshaus4.59
Brandenstein39291Krüssau-BrandensteinJLHerrenhaus7.03
Altenplathow 
Plothe
Plote
39307Genthin-AltenplathowJLverschwundene Burg7.50
Zerben39349Elbe-Parey-ZerbenJLSchlossrest8.93
Tucheim39307Genthin-TucheimJLGutshaus9.59

Quellen und Literatur

  • Bednarz,  Ute /  Cremer,   Folkhard (Bearb.): Sachsen-Anhalt I: Regierungsbezirk Magdeburg. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 2002
  • Sobotka,  Bruno J. (Hrsg.): Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Sachsen-Anhalt,  Stuttgart 1994