Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
Saalekreis
Ort06246 Naumburg-Bad Lauchstädt
Adresse:Querfurter Straße 12
Koordinaten:51.38774°, 11.865385°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Ursprünglich stattlicher spätgotischer Vierflügelbau, davon Teile im SO erhalten
Im frühen 18.Jh. war das Schloss bevorzugte Sommerresidenz der Herzöge von Merseburg.



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Kaiser Heinrich II.als Erbauer
Bischöfe von Merseburg14. Jh.
Herzöge von Sachsen–Merseburg

Historie

11.Jh.erwähnt
15. Jh.Umbau der ehemaligen Pfalz
1528–36im Renaissancestil erneuert
1585verändert
1684Wiederherstellung als Wohnsitz für Herzog Philipp von Sachsen-Merseburg
Anfang 18. Jh.bevorzugte Sommerresidenz der Merseburger Herzöge
1775–80Neugestaltung der Anlage
1903W-Flügel durch Schulneubau ersetzt
1906Bau des Treppenturms
1992Sanierung der Anlag

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
UnterkriegstedtMilzau-UnterkriegstedtGutshaus2.39
Milzau 
Netzschkau
Bad Lauchstädt-MilzauHerrenhaus2.96
BündorfSchkopau-Knapendorf-BündorfSchloss3.73
BenkendorfTeutschenthal-HollebenSchloss5.94
SchafstädtBad Lauchstädt-SchafstädtGutshaus6.48
Beuchlitz 
Schlösschen
Teutschenthal-Holleben-BeuchlitzGutshaus6.85
BlösienMerseburg-Geusa-BlösienGutshaus7.39
WürdenburgTeutschenthalRuine7.74
OberwiederstedtWiederstedt-OberwiederstedtSchloss8.03
TeutschenthalTeutschenthalSchloss8.03
SchkopauSchkopauSchloss8.29
BeesenHalle (Saale)-BeesenRittergut8.42
EtzdorfTeutschenthal-EtzdorfGutshaus8.85
Frankleben 
Unterhof
Unterfrankleben
Braunsbedra-FranklebenSchloss9.44
Eichstädter WarteMücheln (Geiseltal)-LangeneichstädtWarte9.68
Merseburg 
Sankt Sixti
MerseburgRuine9.96
MerseburgMerseburgStadtbefestigung9.99

Quellen und Literatur

  • Sobotka, Bruno J. (Hrsg.): Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Sachsen-Anhalt,  Stuttgart 1994

Eintrag kommentieren