• Bild 5: aus der Sammlung Duncker

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
Altmarkkreis Salzwedel
Ort29410 Hansestadt Salzwedel-Tylsen
Adresse:Dorfstraße 6c
Lage:am westlichen Dorfrand
Koordinaten:52.815714°, 11.030193°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Beschreibung

von einem breiten Graben umgebener dreigeschossiger Schlossbau in schlichten Renaissanceformen, Außenwände großenteils aus Feldstein errichtet, Stifterinschrift über dem Eingangsportal


Erhalten: Umfassungsmauern



Nutzung zwischen 1945 und 1990

  • Flüchtlingsunterkunft (1945-1948)


Beziehung zu anderen Objekten

benachbarte Anlage Altes Schloss Tylsen

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Thomas II. von dem KnesebeckErbauer

Historie

1620/21erbaut
1891/94Umgestaltung im Inneren, Errichtung eines Erweiterungsbaus am Nordgiebel
ab 1948großenteils abgebrochen
2016Durchführung von Sicherungsarbeiten

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Tylsen 
Altes Schloss
29410Hansestadt Salzwedel-TylsenSALZSchloss0.21
Osterwohle29413Hansestadt Salzwedel-OsterwohleSALZGutshaus2.43
Salzwedel 
Probstei
29410Hansestadt SalzwedelSALZAdelssitz8.74
Salzwedel29410Hansestadt SalzwedelSALZStadtbefestigung8.91
Salzwedel29410Hansestadt SalzwedelSALZRuine9.06

Quellen und Literatur

  • Bednarz,  Ute /  Cremer,   Folkhard (Bearb.): Sachsen-Anhalt I: Regierungsbezirk Magdeburg. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 2002
  • Ziems,  Christian: Tylsener Schlossruine: Mit Steinen wird Einsturz verhindert, in: Allgemeine Zeitung, 13. Juli 2016 2016