Priemern

Gutshaus


Lithographie von Alexander Duncker, 1869

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
LandkreisStendal
Ort39606 Altmärkische Höhe-Priemern
Lage in Google Maps:52.864084°, 11.636291°

Beschreibung


Ehemaliges Rittergut, langgestreckter zweigeschossiger Bau mit Krüppelwalmdach und barocken Dachgauben

Historie

18.Jh.erbaut
Anfang 20. Jh.umgebaut (nach Plänen von Paul Schultze-Naumburg)
1945Abbruch des barocken Herrenhauses, Errichtung eines Stallgebäudes auf den Grundmauern
1999–2000Errichtung eines Neubaus

Besitzer

Familie von der Schulenburg1318
Familie von Einbeck/Eimbkeum 1443–1640
Familie von Waldersee
Familie von Roth
Familie von Platen
Familie von Blücher
Familie von der Schulenburg1764–1913
Hans Georg Oeder1913 Kauf
Familie Oeder1945 enteignet
Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband1997

Garten/Park

Gutspark im landschaftlichen Stil, ab 1780 angelegt

Nutzung zwischen 1945 und 1990

  • Volksgut VE Tierzuchthauptgut Bretsch-Priemern (1949)
  • VEG Tierzucht Bretsch (1963)

Literatur

Literatur zum Objekt

Bednarz, Ute /  Cremer,  Folkhard (Bearb.):

Sachsen-Anhalt I: Regierungsbezirk Magdeburg. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 2002

Suender-Gass,  /  Dr., :

Schlösser und Herrenhäuser - Landkreis Stendal Altmark, Landkreis Stendal (Hrsg.),  Bismark/Poritz 1998

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Frommhagen, Ulf:

Die Stellung der Elbburg Tangermünde innerhalb der altmärkischen Burgenlandschaft vom 9. bis 12.Jahrhundert. Landesgruppe Sachsen-Anhalt der Deutschen Burgenvereinigung e.V. (Hrsg.), in: Burgen und Schlösser in Sachsen-Anhalt 17, S. 38ff.  Halle/Saale 2008

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

Keine Objekte in der Nähe gefunden.