• Bild 1: Südseite des Turmes vor dem Abbruch von 1902

Lage

Land:Italien
Provinz:Trentino-Südtirol / Alto Adige
Bezirksgemeinschaft:Vinschgau
Ort39024 Mals
Lage:im Zentrum des Ortes
Koordinaten:46.690016°, 10.544632°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Erhalten: verbaute Reste


Hier bin ich

Historie

1358zerstört
nach 1358Errichtung eines Neubaus
1499zerstört, anschließend Wiederaufbau
1902teilweise abgebrochen

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Fröhlichsburg39024MalsVIRuine0.09
Malsegg39024MalsVIAnsitz0.19
Fürstenburg 
Fürstenberg
BurgeisVIBurg2.38
Glurns39020GlurnsVIStadtbefestigung2.63
Kastellatz 
Fontanatsch
Kaschtlatsch
39024Mals-SchlinigVIRuine3.20
Churburg 
Castello Coira
SchludernsVIBurg4.46
Lichtenberg39026Prad am StilfserjochVIRuine6.44
Helfmirgott39020Taufers im MünstertalVITurmrest6.86
Rotund 
Oberreichenberg
39020Taufers im MünstertalVIRuine6.98
Reichenberg 
Unterreichenberg
39020Taufers im MünstertalVIRuine7.16
Balcun At 
Balcun
Hohenbalken
7537Val MüstairGRRuine9.63

Quellen und Literatur

  • Bitterli-Waldvogel,  Thomas: Südtiroler Burgenkarte, Südtiroler Burgeninstitut (Hrsg.) 1995
  • Graf Trapp,  Dr. Oswald: Vinschgau. Tiroler Burgenbuch 1,  Bozen 1971