Lage

Land:Schweiz
Kanton:Zürich
Verwaltungseinheit:Bülach
Ort8427 Freienstein-Teufen
Lage:nö über Freienstein auf freistehendem Hügel
Koordinaten:47.534132°, 8.587159°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Turm ehemals von Schildmauer und Graben umgeben, 27 m tiefer Sodbrunnen


Erhalten: Reste des Wohnturms


Hier bin ich

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Freiherren von TengenErbauer
Freiherren von Freienstein–Haslibis 1360
Kanton Zürich1975 als Schenkung

Historie

1250erbaut
1254 ("castrum Frigenstein")
1334zerstört
28. November 1443unter Landvogt Heinrich Schwend erobert und zerstört
1975–1982Konservierung der Anlage, Freilegung eines über 30 m tiefen Sodbrunnens

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Hohenteufen8427Freienstein-TeufenZHRuine2.67
HeideggEmbrachZHBurgrest2.93
Wart 
Altes und Neues Schloss
8413NeftenbachZHSchloss4.51
Eglisau8193EglisauZHverschwundene Burg6.45
Beerenberg8404Winterthur-WülflingenZHWallburg6.56
Wagenburg8425OberembrachZHRuine6.62
Beerenberg 
Mariazell am Beerenberg l
8404Winterthur-WülflingenZHRuine6.66
Goldenberg8458DorfZHBurg6.85
Hoh Wülflingen 
Neuburg
8404Winterthur-WülflingenZHBurgrest8.28
Alt-Wülflingen8404Winterthur-WülflingenZHRuine8.48
Schlossbuck 
Henggart
Burgstall
8444HenggartZHverschwundene Burg8.49
Wülflingen8404Winterthur-WülflingenZHSchloss8.79
Andelfingen8450AndelfingenZHSchloss9.81
Müliberg8450AndelfingenZHverschwundene Burg9.86

Quellen und Literatur

  • Krahe,  Friedrich Wilhelm: Burgen des deutschen Mittelalters - Grundrisslexikon,  Frankfurt/Main 1994
  • Lienhard,  Werner /  Niederhäuser,   Peter /  Sieber,   Christian /  Wild,   Werner: 750 Jahre Burg Freienstein 2004