Freyenstein

Altes Schloss

Schloss



Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Brandenburg
LandkreisOstprignitz-Ruppin
Ort16918 Wittstock (Dosse)-Freyenstein
Adresse:Wittstocker Straße
Lage:am südlichen Ende der Altstadt, westlich des Alten Schlosses
Lage in Google Maps:53.285419°, 12.355212°

Beschreibung


Das Alte Schloss Freyenstein ging aus einer Wasserburg hervor. Der Neubau des 16.Jh. ist eine unregelmäßige Dreiflügelanlage der Renaissance, die vermutlich nie fertiggestellt wurde. Baumeister der Anlage soll Domenicus Parr gewesen sein. Erhalten blieb das nördliche Ende des viergeschossigen Westflügels mit reichem Terrakottaschmuck sowie Reste der Doppelturm-Toranlage.

Historie

1332 (urkundliche Erwähnung einer Burganlage)
1556Baubeginn der Renaissanceanlage (Domenicus Paar?)
1566/67Konrad von Rohr stirbt, Unterbrechung der Bauarbeiten
bis 1572das Schloss bleibt vermutlich unvollendet
1677das Schloss wird als ruinös bezeichnet
1695Schloss gänzlich "heruntergefallen"
1969–1973Teilausbau und Restaurierung, Wiederherrichtung der Parkanlage

Besitzer

Conrad von RohrErbauer
Veräußerung der Herrschaft Freyenstein an die Herren von Winterfeld1620
Dietloff Burchard von Winterfeld verkauft das Gut Freyenstein an die Familie von Hahn1657

Literatur

Literatur zum Objekt

Lüdemann, Jo:

Burgenführer Brandenburg 2001

Sobotka, Bruno J. (Hrsg.):

Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Brandenburg und Berlin,  Stuttgart 1992

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Bresgott, Klaus-Martin:

Schloss Rheinsberg. Der Historische Ort 16.  Berlin 1995

Fabian, Nadine:

Die verhinderte Wirtin, in: Märkische Allgemeine Zeitung, 14.12.2011. 2011

Grunow, Reyk:

Gentzrode: Die Natur holt sich alles zurück, in: Märkische Allgemeine Zeitung, 13. August 2016. 2016

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern



BildNameOrtKreisArtDistance
Freyenstein 
Neues Schloss
Wittstock (Dosse)-FreyensteinOPRteilweise erhaltenes Schloss0.10

Galerie

Lithographie, Sammlung Alexander Duncker, um 1860