alle Bilder © Rainer Gindele, Berlin

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Brandenburg
LandkreisOder-Spree
Ort15848 Friedland
Adresse:Pestalozzistraße 3
Lage:ca. 200 m nw der Kirche
Koordinaten:52.106432°, 14.261107°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

ursprünglich Wasserburg, fast quadratischer Grundriss, doppelte Umfassungsmauern, zwei im rechten Winkel zueinander stehende Flügel, Schlossturm


Erhalten: Umfassungsmauern, fast quadratischer dreigeschossiger Turm, Mittelbau


Hier bin ich

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Familie von StreleErbauer
Timo von Strehle1307
Herren von Strehlebis 1415
Johanniterorden1533–1811
Preußen1815
Stadt Friedland1875/77

Historie

um 1300erbaut
1301 ("castrum et opidum Vredeburch")
1523–1811Sitz des Johanniterordens
1623ausgebrannt
1630–1658Ausbau zum Schloss durch den Johanniter Graf von Schwarzenberg
1910–1913renoviert
1934–1942Truppenführerschule des Reichsarbeitsdienstes
1996–1999restauriert

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Glowe15848Friedland-Leißnitz-GloweO-SGutshaus4.21
Krügersdorf15848Beeskow-KrügersdorfO-SGutshaus6.54
Weichensdorf15848Friedland-WeichensdorfO-SGutshaus6.57
Trebatsch15848Tauche-TrebatschO-SGutshaus6.73
Beeskow 
Neues Amt
15848BeeskowO-SHerrenhaus6.91
Beeskow15848BeeskowO-Steilweise erhaltene Burg7.15
Beeskow15848BeeskowO-SStadtbefestigung7.32
Ragow15848Ragow-MerzO-SGutshof9.98

Quellen und Literatur

  • Frankfurt an der Oder und das Land Lebus. Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland 45,  Stuttgart 2005
  • Lüdemann,  Jo: Burgenführer Brandenburg 2001
  • Sobotka,  Bruno J. (Hrsg.): Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Brandenburg und Berlin,  Stuttgart 1992
  • Spazier,  Ines: Mittelalterliche Burgen zwischen Mittlerer Elbe und Bober, Brandenburgisches Landesmuseum für Ur- und Frühgeschichte (Hrsg.) 1999