Delling

Schlossrest


Kupferstich von Michael Wening

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisStarnberg
Ort82229 Seefeld-Delling
Adresse:Mühlstraße 2
Lage in Google Maps:48.031307°, 11.971385°

Beschreibung


Die Eichenallee nach Seefeld wurde 1776 von den Grafen von Toerring gepflanzt. Die Kapelle St. Georg ist die ehemalige Hofmarkskirche und wurde 1774/75 erbaut.

Erhalten: Nebengebäude

Historie

16./17.Jh.erbaut
1243 (Erwähnung von Delling als Sitz von Ministerialen von Andechs)
im 18. Jh.abgebrochen
1994Renovierung der Gutsanlage und Nutzung als Firmensitz

Besitzer

Mathias Schöttl
Firma TQ–Systems1994

Kapelle

Die Kapelle St. Georg ist die ehemalige Hofmarkskirche und wurde 1774/75 erbaut.

Literatur

Literatur zum Objekt

Schober, Gerhard:

Schlösser im Fünfseenland - Bayerische Adelssitze rund um den Starnberger See und den Ammersee,  Waakirchen 2005

Weithmann, Michael W.:

Inventar der Burgen Oberbayerns, Bezirk Oberbayern (Hrsg.) 1995

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Gerhardt, Ines:

Von der Hütte zum Schloss: ein jahrhundertealter Siedlungsplatz an der Würm in Krailling, in: Das archäologische Jahr in Bayern 2006, S. 160ff.  Stuttgart 2007

Hahn, Udo:

Schloss und Evangelische Akademie Tutzing. Kleine Kunstführer 2832.  Regensburg 2014

Roepke, Claus-Jürgen:

Schloss und Akademie Tutzing. Geschichte des Schlosses und seiner Bewohner..  München 1986

Schober, Gerhard:

Frühe Villen und Landhäuser am Starnberger See.  Waakirchen 1999

von Reichert, Rüdiger:

Schloss Fußberg an der Würm - Acht Jahrhunderte eines Herrensitzes.  München 2001

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern



BildNameOrtKreisArtDistance
GrafingGrafingEBERSchlossrest1.63