Königswiesen

verschwundenes Schloss


Kupferstich von Michael Wening

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisStarnberg
Ort82131 Gauting-Königswiesen

Beschreibung


Rechteckiger, zweigeschossiger Bau mit Krüppelwalmdach und kleinem Dachreiter mit Zwiebelhaube
Die Kirche St. Ulrich ist der letzte Zeuge des ehemaligen Weilers und Hofmarkssitzes.

Erhalten: nichts

Historie

1507durch Herzog Wolfgang von Bayern erbaut
um 1864abgebrochen

Besitzer

Johann Georg Freiherr von Zech1758
Graf Christian von Yrsch1799
Bayern1824

Kapelle

spätgotische Kirche St. Ulrich

Literatur

Literatur zum Objekt

Schober, Gerhard:

Schlösser im Fünfseenland - Bayerische Adelssitze rund um den Starnberger See und den Ammersee,  Waakirchen 2005

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Gerhardt, Ines:

Von der Hütte zum Schloss: ein jahrhundertealter Siedlungsplatz an der Würm in Krailling, in: Das archäologische Jahr in Bayern 2006, S. 160ff.  Stuttgart 2007

Hahn, Udo:

Schloss und Evangelische Akademie Tutzing. Kleine Kunstführer 2832.  Regensburg 2014

Roepke, Claus-Jürgen:

Schloss und Akademie Tutzing. Geschichte des Schlosses und seiner Bewohner..  München 1986

Schober, Gerhard:

Frühe Villen und Landhäuser am Starnberger See.  Waakirchen 1999

von Reichert, Rüdiger:

Schloss Fußberg an der Würm - Acht Jahrhunderte eines Herrensitzes.  München 2001