Pasenbach

verschwundenes Wasserschloss


Ansicht von Süden, Kupferstich von Michael Wening um 1710

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisDachau
Ort85256 Vierkirchen-Pasenbach

Beschreibung


Schloss Pasenbach war ein einfacher, rechteckiger, zweigeschossiger Bau mit hohem Satteldach, der von einem breiten Wassergraben umgeben war. An den vier Ecken befanden sich kleine Türmchen mit Zwiebeldächern. Ein massiver quadratischer Zwiebelturm beherrschte die Südseite des Schlosses.


Erhalten: nichts

Historie

um 1200durch Herren von Daxberg erbaut
15.Jh. ("Turm und Sitz zu Pasenbach")
1632im Dreißigjährigen Krieg durch die Schweden zerstört
1662Wiederaufbau
1839bereits baufällig
nach 1843auf Abbruch verkauft und abgebrochen

Besitzer

Daxberg zu Pasenbachum 1200–um 1400
Wildprecht und Schrenkum 1400–16. Jh.
Grafen Spreti1840–43
Barth16. Jh.–Anfang 19. Jh.
Herren von RechthalerAnfang 19. Jh.–um 1840
Spretium 1840–43
Franz Grahamer1843

Literatur

Literatur zum Objekt


Dorner, Peter:

Schlösser und Burgen um Dachau 1956

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Erlebach, Ludwig:

400 Jahre Schlossareal Haimhausen. Arbeitskreis Ortsgeschichte im Haimhauser Kulturkreis e.V. (Hrsg.). 2006

Schmid, Elmar D.:

Schloss Dachau. Bayerische Verwaltung der Staatlichen Schlösser, Gärten und Seen (Hrsg.).  München 1992

Schmid, Elmar D.:

Schloss Dachau. Bayerische Verwaltung der Staatlichen Schlösser, Gärten und Seen (Hrsg.).  München 1992

Schmid, Elmar D. /  Bell,  Toni:

Das Schloss Dachau - Geschichte und Bedeutung der ehemaligen Sommerresidenz des Hauses Wittelsbach. 1981