Wildenholzen

verschwundene Burg



Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisEbersberg
Ort85567 Bruck-Wildenholzen
Lage:ca. 1025 m sw Kirche Bruck auf mäßiger Erhebung
Lage in Google Maps:50.092393°, 10.195313°

Beschreibung


Wildenholzen ist ein Burgstall auf einer mäßigen Erhebung über dem Moosachgrund. Das Schloss war nach Wening ein einfacher spätgotischer Wohnturm mit Walmdach ohne Bering, Kapelle St. Andreas als Annexbau. Reste des ca. 6 m breiten Halsgrabens wurden 1960, 50 m s der Kapelle, aufgedeckt.


Erhalten: Schloßkapelle St. Andreas

Historie

1386 ("Wildenholtzen")
Mitte 15. Jh.Bau des Schlosses
1818Abbruch des Schlosses bis auf die Kapelle
um 1900Errichtung eines Wandbrunnens mit Erinnerungstafel an der Schlossstraße
1960Freilegung der Reste des Halsgrabens

Besitzer

Herren von Pienzenauum 1381

Kapelle

Die Kapelle St. Andreas ist ein einfacher Rechteckbau von 1443.

Literatur

Literatur zum Objekt

Meyer, Werner:

Burgen in Oberbayern,  Frankfurt/Main 1986

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Later, Christian /  Volpert,  Hans-Peter:

Die spätmittelalterliche Burg von Gelting. Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege / Gesellschaft für Archäologie in Bayern (Hrsg.), in: Das archäologische Jahr in Bayern 2003, S. 130ff.  Stuttgart 2004

Meixner, Isabel:

Sie ist weg, in: Süddeutsche Zeitung, 29. August 2014.  München 2014

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern



BildNameOrtKreisArtDistance
KronungenPoppenhausen-KronungenSFSchloss3.64

Galerie

Kupferstich von Michael Wening