Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Thüringen
Stadt Gera
Ort07554 Gera-Lessen
Lage:ca. 1400 m nw von Lessen im flachen Gelände, Flur Lessen in der „Buchau", Waldabteilung 77
Koordinaten:50.965048°, 12.052534°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Kleine langovale Turmhügelburg

Erhaltenflacher Burghügel


Historie

1364 (Nennung des Ortes)

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Aga 
Großaga
Gera-GroßagaBurgrest2.47
Aga 
Großaga
Kammergut
Gera-GroßagaRuine2.47
NickelsdorfCrossen (Elster)-NickelsdorfHerrenhaus3.70
SilbitzSilbitzHerrenhaus3.97
Breitenbach 
Kempe
BreitenbachRuine4.64
LangenbergGera-Langenbergverschwundene Burg4.65
Köstritz 
Fürstlich-Reußisches Palais zu Schleiz-Köstritz j. L.
Bad KöstritzPalais4.79
KöstritzBad KöstritzSchlossrest4.90
BurgstättelBad Köstritzverschwundene Burg5.11
HartmannsdorfHartmannsdorfWasserschloss5.37
Crossen 
Krossen
Crossen (Elster)Schloss5.60
RoschützGera-RoschützRuine5.76
Haynsburg 
Hayneburg
HaynsburgBurg6.06
TinzGera-TinzLustschloss6.88
HeuckewaldeHeuckewaldeSchloss7.03
Dorna 
Dornaer Schanze
Gera-DornaWallburg7.28
ErnseeGera-Ernseeangebliche/vermutete
Burg-/Schlossanlage
8.55
DroyßigDroyßigSchloss8.82
WalpernhainWalpernhainWehrkirche9.01
Töppeln 
Kemenate
Kraftsdorf-Töppelnverschwundene Burg9.11
KleinosidaKretzschau-KleinosidaWohnturm9.20
OstersteinGera-UntermhausSchlossrest9.39
LaasenGera-Laasenverschwundene Wasserburg9.42
UntermhausGeraWallburg9.64

Quellen und Literatur

  • Landesamt für Archäologie, Sven Ostritz (Hrsg.): Stadt Gera. Archäologischer Wanderführer Thüringen 7,  Langenweißbach 2006
  • Michael, Köhler: Thüringer Burgen und befestigte vor- und frühgeschichtliche Wohnplätze 2003