alle Bilder © Rainer Gindele, Berlin

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Thüringen
Stadt Gera
Ort07548 Gera-Untermhaus
Lage:auf der NO-westlich auf der NO-Ecke des Hainberges am westlichen Elsterufer
Koordinaten:50.880862°, 12.063105°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Anlage slawischen Ursprungs, dreiflügelige Anlage um dreiseitigen Hof mit der Spitze nach Süden gruppiert, Zugang im Norden, Torturm mit zwei runden Anbauten


Erhalten: Bergfried



Turm


Turmdaten

Mauerstärke:3,7 m

Kapelle

Patrozinium:St. Georg
Die Schlosskapelle St. Georg befand sich im nördlichen Schlossflügel. Sie wurde 1752 umfassend neugestaltet.

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von GeraErbauer
Fürsten von Reuß–Gerabis 1918 Residenz

Historie

13.Jh. für die Herren von Gera errichtet
1234erwähnt
2. Hälfte 15. Jh.Erweiterung der Anlage
1578Errichtung weiterer Anbauten an den Südflügel
Ende 16. Jh.Errichtung des Hauptbaus im Nordteils
1686–1721groszügige barocke Umbauten unter Heinrich XVIII.
1730–1732Bau des Marstalls
1854–1867Restaurierung der Anlage unter Heinrich LXVII.
1859Neubau des Südflügels
1865Errichtung Turmoberbau
1911–13Einrichtung es Gobelinsaals
6. April 1945bei einem Bombemangriff zerstört
1997archäologisch untersucht

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Untermhaus07545GeraGERAWallburg0.26
Pöppeln07554Gera-PöppelnGERAangebliche/vermutete
Burg-/Schlossanlage
1.08
Gera 
Stadtburg
07545GeraGERAverschwundene Wasserburg1.51
Ernsee07554Gera-ErnseeGERAangebliche/vermutete
Burg-/Schlossanlage
2.05
Tinz07546Gera-TinzGERALustschloss2.62
Pforten07503Gera-PfortenGERAGutshaus3.14
Leumnitz07545GeraGERAverschwundene Wasserburg3.18
Töppeln 
Kemenate
07586Kraftsdorf-TöppelnGREIverschwundene Burg4.02
Roschütz07554Gera-RoschützGERARuine4.14
Laasen07554Gera-LaasenGERAverschwundene Wasserburg4.22
Langenberg07554Gera-LangenbergGERAverschwundene Burg4.76
Geißen07589Saara-GeißenGREIKirchhofbefestigung5.01
Zoitzberg07551Gera-LiebschwitzGERAWallburg5.33
Taubenpreskeln07551Gera-TaubenpreskelnGERAangebliche/vermutete
Wehrkirche/Friedhofs-
/Kirchhofbefestigung
5.36
Kaimberg07554Gera-KaimbergGERAHerrenhaus5.37
Unterröppisch07551Gera-RöppischGERAverschwundene Kirchhofbefestigung5.60
Naulitz 
Naulitzer Schanze
Schwedenschanze
07554Gera-NaulitzGERAWallburg5.91
Dorna 
Dornaer Schanze
07554Gera-DornaGERAWallburg6.00
Köstritz07586Bad KöstritzGREISchlossrest6.51
Köstritz 
Fürstlich-Reußisches Palais zu Schleiz-Köstritz j. L.
07586Bad KöstritzGREIPalais6.59
Großsaara07589Saara-GroßsaaraGREIverschwundene Burg6.79
Kauern07554KauernGREIteilweise erhaltenes Herrenhaus7.02
Meilitz07570Wünschendorf (Elster)-MeilitzGREIverschwundenes Herrenhaus7.34
Burgstättel07586Bad KöstritzGREIverschwundene Burg7.67
Ronneburg07580RonneburgGREISchloss8.30
Reichenfels07958HohenleubenGREIRuine8.33
Friedrichshaide07580Ronneburg-FriedrichshaideGREIHerrenhaus8.35
Der Bühl 
Bühl
07554Gera-LessenGERAverschwundene Burg9.39
Silbitz07613SilbitzSHKHerrenhaus9.45
Aga 
Großaga
Kammergut
07554Gera-GroßagaGERARuine9.46
Aga 
Großaga
07554Gera-GroßagaGERABurgrest9.52

Quellen und Literatur

  • Michael,  Köhler: Thüringer Burgen und befestigte vor- und frühgeschichtliche Wohnplätze 2003
  • Oelsner,  Norbert: Schloss Osterstein in Zwickau - Ein baugeschichtlicher Überblick, Deutsche Burgenvereinigung e.V. - Landesgruppe Sachsen (Hrsg.), in: Burgenforschung aus Sachsen 24 (2011), S. 5-33,  Langenweißbach 2012
  • Rudolf,  Michael: Burgen, Schlösser und Herrensitze im Vogtland 1991
  • Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen (Hrsg.): Kulturelle Entdeckungen Thüringen - Band 4,  Regensburg 2011