• Bild 1: © Heiner Schwarzberg
    Bild 3: © Jürgen Bruncke
    Bild 4: © Jürgen Bruncke
    Bild 5: © Jürgen Bruncke
    Bild 6: © Jürgen Bruncke
    Bild 7: © Jürgen Bruncke
    Bild 8: © Jürgen Bruncke
    Bild 9: © Jürgen Bruncke
    Bild 10: © Jürgen Bruncke
    Bild 11: © Jürgen Bruncke
    Bild 12: © Jürgen Bruncke

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Thüringen
Unstrut-Hainich-Kreis
Ort99955 Herbsleben
Adresse:Hauptstraße 59
Lage:am östlichen Rand des Ortskerns, im Bereich von Wallgasse und Hauptstraße
Koordinaten:51.120435°, 10.84143°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Reste einer spätromanischen Burganlage und eines Renaissanceschlosses, polygonaler Bering mit integrierter Kapelle
Herbsleben stellt das früheste Zeugnis Thüringer Festungsbaukunst dar. Das Schloss wies als Besonderheit in seinem ovalen Hof 13 offene Arkaden auf.

Erhalten: Amtshaus, Mauerreste



Kapelle

Patrozinium:St. Johannis
Reste der Burgkapelle St. Johannis erhalten

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von HerbslebenErbauer
die Landgrafen von Thüringen erwerben die Lehnshoheit1351
Lehnssitz der Ritter von Herbsleben, zuletzt als Lehen der Grafen von Hennebergbis 14. Jh.
Herren von Mihla
von Kerstlingerode

Historie

1144 (Heinrich von "Herverisleyben" in Urkunden des Erzbischofs von Mainz)
1332/40erwähnt
1554Errichtung eines renaissancezeitlichen Schlossneubaus (Renaissancebaumeister (Nikolaus (Nickel) Gromann)
1594–1606weitere Baumaßnahmen
1627Zerstörung des Schlosses, anschließend Wiederaufbau
1647Neubauten nach Brandschäden
um 1820Errichtung eines Fachwerkgebäudes auf dem Schlossgelände (Amtshaus)
1822Abbruch eines baufälligen Turmes
1826Goethe als Gast im Schloss
1907Durchführung von Aus-/Umbauten
21.November 1957Abbruchverfügung, Abbruch der Schlossanlage
seit September 2000Freilegung der Ruinen

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Kleinvargula99955Herbsleben-KleinvargulaUHKKirchhofbefestigung2.86
Tennstedt99955Bad TennstedtUHKStadtbefestigung3.73
Großvargula 
Sommerfeldsches Schloss
99958GroßvargulaUHKHerrenhaus3.99
Tretenburg 
Tretteburg
99189Gebesee an der GeraSOMMverschwundene Burg4.22
Döllstädt99100DöllstädtGOTHverschwundene Wasserburg4.77
Döllstädt99100DöllstädtGOTHGutshaus4.82
Großballhausen 
Roter Hof
99955Ballhausen-GroßballhausenUHKGutshaus5.63
Gebesee99189Gebesee an der GeraSOMMSchloss6.33
Gebesee 
Klausberg
Hinterburg
Bärenstein
Alte Burg
99189Gebesee an der GeraSOMMverschwundene Burg6.38
Großfahner 
Schieferschloss
Ziegelschloss
99100GroßfahnerGOTHverschwundenes Schloss7.30
Gräfentonna 
Neues Schloss
Prinzenhaus
99958Tonna-GräfentonnaGOTHSchloss8.48
Kettenburg (Gräfentonna) 
Tonna
Kettenburg
99958Tonna-GräfentonnaGOTHSchloss8.56
Kleinfahner99100Gierstädt-KleinfahnerGOTHverschwundenes Herrenhaus9.16
Nägelstedt 
Schieferhof
99947Bad Langensalza-NägelstedtUHKAdelssitz9.31
Mittelsömmern 
Edelhof
99955MittelsömmernUHKHerrenhaus9.92

Quellen und Literatur

  • Michael,  Köhler: Thüringer Burgen und befestigte vor- und frühgeschichtliche Wohnplätze 2003
  • Stasjulevics,  Heiko: Herrschaft in Herbsleben wechselte oft im Laufe der Jahrhunderte, in: Thüringer Allgemeine Zeitung, 19. Februar 2016 2016